Home   /   Interviews  /   No More Encore

No More Encore

No More Encore

Das Blitzinterview vom 24. März 2007 mit Alex von NO MORE ENCORE – frisch zurück aus dem schönen Italien, beehren sie wieder unser Land. Was das italienische vom österreichischen Publikum unterscheidet, beantworten sie euch im enemy.at-Interview.

 

Hey Alex, darf ich dich trotz so später Stunde ganz kurz für ein Interview aufhalten?

Alex: Ja gerne. Was möchtest du denn wissen?


Ihr seit ja mit No more encore vor kurzem erst in Italien gewesen. Wie war es, wie hat das italienische Publikum auf euch reagiert?

Alex: Am 16. Februar waren wir in Pisa und am Tag darauf in Ceriè (Turin). Pisa war lustig, da haben wir hinter der Bar gespielt. Das war ein Podest und da haben sie uns rauf gestellt und vor uns haben die Leute ausgeschenkt. Und am 3. März waren wir in Mailand, dort war das Publikum total außer sich. Die Leute sind abgegangen und nach dem Konzert haben sie den Merchandise-Stand gestürmt. Das letzte Italien-Konzert war am 4. März – da waren wir in Rom.


Habt ihr die Zeit wenigstens auch für ein bisschen Sight-Seeing genützt?

Alex: Ja mehr oder weniger. Wir haben uns auf jeden Fall den Schiefen Turm von Pisa angesehen. Da kann man Angst kriegen.


Für alle, die No more encore noch nicht kennen? Was ist NME?

Alex: No more encore ist die Quadratkompetante der interkativen Potenz der Dividende zwischen Raum und Zeit!


In Österreich macht ihr euch rar, das letzte Wien Konzert ist schon so lange her, dass ich mich nicht einmal mehr erinnern kann! Hat das einen Grund, habt ihr Wien und Perchtoldsdorf vergessen?

Alex: Nein, nein das würden wir nie! Aber es ist immer schwierig, wenn man zu oft zu Hause spielt, interessiert es schnell keinen mehr. Aber wenn wir in Wien/Perchtoldsdorf spielen, dann ist immer total viel los und auf das freuen wir uns immer wieder. Wir spielen gerne zu Hause.


Das Album „For those times to feel alive“ ist ja obwohl es doch schon ein Weilchen am Markt ist immer noch in aller Munde, habt ihr vor mit der nächsten CD noch ein wenig zu warten, oder dürfen wir uns bald auf neues Material von euch freuen?

Alex: Die Arbeiten für das neue Album sind schon im Gange. Es ist gedacht, dass es noch im Herbst rauskommen wird.


Und was dürfen wir uns erwarten?

Alex: Naja was soll ich da jetzt sagen?! Es wird scheiße! Natürlich nicht, es wird verdammt noch mal besser als das letzte! Songs sind schon geschrieben, aber verraten kann ich noch gar nichts.


Was würdest du machen wenn ihr einen Tag, machen könntet was ihr wollt?

Alex: Wir würden den Weltfrieden erzwingen, im Notfall mit Gewalt. 😉


Wenn No more encore, ein Möbelstück wäre, was wärt ihr?

Alex: Ein orange-farbiger Lampion. Was ist denn das überhaupt für eine Frage?


Keine Sorge, das war schon die letzte Frage, danke Alex!

Home   /   Interviews  /   No More Encore
Related Article