Home   /   Live Reviews  /   Above The Fray – B72

Above The Fray – B72

Above The Fray – B72

Am 05.09.2007 war es soweit. Above The Fray gaben ihr allererstes Konzert – und das im wienerischen B72. Seit Start der Band wurde dieses Konzert schon mit Spannung erwartet und dementsprechend fand sich auch einiges an Publikum ein.

Es schüttete wie aus Kübeln und beim überqueren des Gürtels musste man aufpassen, nicht von der Sintflut mitgerissen zu werden. Doch diese Tatsache konnte mich (und auch einige andere) nicht aufhalten, den Weg ins B72 zu finden um sich dort das Debüt von Above The Fray anzusehen. Im Lokal selbst herrschte eine Mischung aus Gemütlichkeit und leichter Aufgeregtheit – nicht zuletzt, da die meisten Besucher alte Bekannte der Band waren, bzw. aus dem direkten Umfeld von Perchtoldsdorf kamen. Und damit wären wir auch schon beim Thema. Above The Fray kommen nämlich aus Perchtoldsdorf – erstaunlich, aber wahr – dieses Dorf scheint es sich zur Aufgabe gemacht haben, den österreichischen (und in weiterer Folge den weltweiten) Musikmarkt zu seinem Monopol zu machen, so viele Bands kommen von dort!

Kurz nach 10 war es dann endlich soweit. Mit dem Intro aus der Serie „A-Team“ enterten die 4 Burschen die Bühne und gaben damit den Startschuss für ihre Karriere. Die ersten Songs verliefen noch etwas wacklig – dort ein kleiner Schnitzer des Sängers und hier ein wenig Desorientierung beim Herumspringen auf der kleinen Bühne. Beim 4. Song war aber die erste Nervosität überwunden und Above The Fray rockte. Die Musikrichtung liegt klar zwischen Powerpop und Emopunk, die Instrumentierung: 2 Gitarren, 1 Bass, 1 Schlagzeug.

Nicht zuletzt, weil der Großteil des Publikums aus Freunden und Bekannten der Band bestand, herrschte eine hervorragende Stimmung und jeder Song wurde lauthals begrölt und beklatscht. Nach Ende des Sets wurde dann sogar solange nach Zugabe geschrieen, bis Above The Fray auf die Bühne kamen und aus Mangel an Songs einen Titel wiederholten.

Nach dem fulminanten Kick-Off Konzert von Above The Fray standen dann Addle Motion auf der Bühne, die augenscheinlich darunter zu leiden hatten, dass das Publikum so Perchtoldsdorf-lastig war. Nichts desto trotz lieferten auch Addle Motion eine gute Show und begeisterten die wenigen Verbliebenen.

Alles in Allem war es, für ein erstes Konzert, beeindruckend, wie gut diese Band ist – und sollten sie ihren Schwung beibehalten und in den nächsten Konzerten die kleinen Unsicherheiten ausbügeln, steht ihnen aus meiner Sicht noch Großes bevor.

Home   /   Live Reviews  /   Above The Fray – B72
Related Article