Home   /   BAND DES MONATS  /   Juli 07 – Synaptic

Juli 07 – Synaptic

Juli 07 – Synaptic

Ein Stern geht auf! Vor kurzem noch kein Plan was aus der Band und ihrer Musik werden soll, dann ein Slot am Donauinselfest, ein Gig im U4, ein Interview bei 88.6 und einige Airplays ihrer Debütsingle: „Not my responsibility to shift“!

Es klingt wie ein Märchen, das jede kleine österreichische Underground Band gerne erleben möchte. Das was den 4 Musikern von der Band Synaptic gerade passiert ist eine Achterbahn der Gefühle und Eindrücke, die erst langsam verarbeitet werden müssen!

 

Angefangen hat alles in der Schule und da sagt man, dass das österreichische Schulsystem zu nichts zu gebrauchen sei. Vor mehr als 10 Jahren lernten sich Klaus Dorninger, Markus Franta und Enis Kurti kennen, doch da war es noch nicht so klar, dass diese 3 Burschen später mal gemeinsam auf der Bühne stehen werden. Angefangen hat alles mit einer Freundschaft lange bevor die Musik wirklich interessant wurde. 2006 kam dann Christian Rohrbach dazu und von da an sollte die Besetzung, die auf die Insel „Erfolg“ Zielkurs genommen hat, komplett sein. Klaus am Gesang und am Keyboard, der nie um eine Ansage verlegen ist. Die anderen Bandmitglieder beschreiben ihn als das Mastermind der Band, studiert er doch gleich weils so schön ist technische Physik in Wien, somit der intellektuelle Rocker der Band kurz gesagt. Enis, der Schlagzeuger, der bis vor kurzem noch kein Schlagzeug hatte, aber dafür sehr begnadet spielt, und wenn man ihn lässt auch mal gerne ein Liedchen zum Besten gibt. Enis trägt viel zur Unterhaltung bei, auch im Proberaum. Markus, der Clichè Bassist, der nicht spricht/sich nicht bewegt – auf der Bühne, im realen Leben soll das ganz anders sein! Oder wie Klaus zu sagen pflegt, auf der Bühne ist Markus das Denkmal seiner selbst. Und dann wäre da noch Christian Rohrbach, the Guitar, verliebt in sein Instrument um Präzision bemüht und zukünftiges Mitglied unter den „anonymen Kurzsichtigen“.

 

Äußerst kreativ, wie die Band ist, entstehen neue Songs am laufenden Band, so ist ein 60-minütiges Konzert schon fast kurz. Aber im Zeitalter wo die ganz großen internationalen Bands selbst nur 60-90 Minuten spielen und dann ohne Zugabe gehen, lob ich mir so Bands wie Synaptic, die ihren Fans wirklich etwas bieten wollen. So ist jedes Synaptic Konzert zwar gut vorbereitet und doch immer wieder spontan mit Einlagen gespickt. Und für eine Zugabe sind die Herrschaften immer zu haben.

Im März 2007 haben sie ihre EP released, wo sie 3 Songs unter anderem ihre Debütsingel „Not my Responsibility to Shift“ oben haben. Es gibt allerdings viel mehr Songs und wenn die Gerüchteküche stimmt, werden im Sommer wieder ein paar Songs der Band auf CD für die Ewigkeit festgehalten.

 

Am 4.7 eröffnen sie die neue U4-Mittwochs Eventlinie Gig@U4! Davor hat sie sich 88.6 noch für ein Interview gekrallt und Puls TV begleitet den Abend!

 

Infos unter www.synaptic.at oder eine Hörprobe auf http://www.myspace.com/synaptictheband

 

Wie gefällt euch Synaptic?

{mainvote}

Home   /   BAND DES MONATS  /   Juli 07 – Synaptic
Related Article