Home   /   Interviews  /   Days in Paradise

Days in Paradise

Days in Paradise

Mädchenschwarm und Sänger von Days in Paradise Patrick (Freisi) Freisinger plaudert mit enemy.at über die Zukunft seiner Band und erlaubt ein Probelauschen ins neue Album, das 2011 in die Plattenläden kommt. Was kann man sich erwarten?

Die Chance in einen Moshpit zu geraten, ist bei einem DAYS IN PARADISE-Konzert gering. Stattdessen drängen sich scharrenweise Mädels in den ersten Reihen, um die vier Jungs aus Kirchbach in der Steiermark hautnah zu erleben. Das poppige Album „Zu allem bereit (2009, Universal Music) hat Mädchenherzen im ganzen Land zum Schmelzen gebracht.

Doch die ersten Demos, der neuen Platte lassen hoffen und erwarten, dass DAYS IN PARADISE den Durchschnitt des Zielpublikums etwas erhöhen wird. Denn die neue Scheibe scheint nicht nur wesentlich reifer, sondern auch um einiges punkiger auszufallen als der Vorgänger.

Den endgültigen Titel der LP will Freisi zwar noch nicht Preis geben, doch er verrät uns, dass sie „eine Geschichte erzählen wird und alles auf ein Konzept abgestimmt ist. Es handelt sich um Geschichten, die wir selbst erlebt haben, und über die wir gerne singen möchten.“ Dafür wurde diesmal besonders feinsäuberlich an den Texten gearbeitet. Mit Erfolg, denn Singleanwärter Nummer 1  ist durchaus ein Hinhörer. Keine schwere Kost, aber ansprechend und mitreißend. So wie es Spaß macht.

 

 

Und der Spaß steht bei DAYS IN PARADISE im Vordergrund. Das ist nicht nur beim Interview, sondern auch bei den Liveauftritten deutlich zu spüren. Deshalb ist es Freisi egal, ob kreischende Mädels, Punks mit Nasenpiercings oder grantige Omas im Publikum stehen. Spaß soll es machen und das macht die Burschen sehr authentisch und sympathisch.

Spaß macht es DAYS IN PARADISE auch, mit den KILLERPILZEN auf der Bühne zu stehen. Nach zahlreichen gemeinsamen Auftritten in Österreich, hat sich zwischen den beiden Bands eine gute Freundschaft entwickelt. Deshalb schließt Freisi auch eine gemeinsame Deutschland-Tour nicht aus. Die Eroberung des restlichen deutschsprachigen Raumes ist schließlich auch das erkläre Ziel der neuen Platte. Und dafür könnten Die KILLERPILZE ein kräftiges Zugpferd sein.

Zuzutrauen ist der Durchbruch in Deutschland. DAYS IN PARADISE ist  der Spagat zwischen Kommerz und ehrlichen Garagenrock recht gelungen. Und wenn das fertige Produkt hält, was die Demos versprechen, dann werden sich zukünftig auch mehr männliche Besucher zu einem DAYS IN PARADISE Konzert einfinden. Die Entwicklung geht in die Richtung tiefgründige Texte mit punkigen Melodien. Das – und der altbekannte Charme der Bandmitglieder – könnten durchaus Grundstein für ein sehr erfolgreiches neues Album sein!

Home   /   Interviews  /   Days in Paradise
Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article