Home   /   Live Reviews  /   Fm4 Soundpark Tour – Röda

Fm4 Soundpark Tour – Röda

Fm4 Soundpark Tour – Röda

Die diesjährige FM4 Soundpark Tour kann musikalisch gesehen nicht unterschiedlicher sein. Mit von der Partie SAWOFF SHOTGUN, FRANCIS INTERNATIONAL AIRPORT und die Technorocker A.G. TRIO. Wir waren für euch live dabei.

Bevor ihr weiterlest, öffnet ein neues Fenster und sichert euch Karten für den letzten Termin der FM4 Soundpark Tour am 25.10.2010 in Wien. Es lohnt sich auf jeden Fall. Auch wenn ihr der Ansicht seid „Ich weiß nicht, eigentlich will ich ja nur eine Band sehen“. Das tut nichts zur Sache. Mag schon sein, dass die Bands nichts gemein haben, aber man kann bei allen garantiert hundertprozentig abgehen.

Die erste Band des Abends war SAWOFF SHOTGUN. Eigentlich sollten sie bereits um 21:30 die FM4 Soundpark Tour eröffnen, da die Halle aber nicht einmal halbvoll war, begann der Spaß doch erst um 21:50. Verspätet betraten die drei Schwestern aus Graz mit einem Schlagzeuger die Bühne und starteten den Abend mit folgendem Satz „Ich bin schon ein bisschen betrunken“. Das Outfit der drei Damen erinnerte mich stark an eine Bad Taste Party. Glitzer Leggins, Rosa Strümpfe, Laufschuhe, Tennis Dress und üppige Schminke bot den Zusehern alle Farben an, welches das Menschliche Auge erfassen kann. Mit einer Portion Sexappeal und ein paar einfachen Tanzchoreographien hielten sie den Stimmungsbarometer stets im positiven Bereich. Insgesamt betrachtet, war die Kombination aus Trash-Elektro-Pop und dem Outfit der Ladies irgendwie sexy. So ganz kann ich mir es auch nicht erklären, überzeugt euch am besten selbst!

 

Nach einer kurzen Umbauphase war die Bühne spielbereit für FRANCIS INTERNATIONAL AIRPORT. Es hatte den Anschein, dass die Anzahl der Besucher das Maximum erreicht hat. Dennoch ist der Saal bedauerlicherweise nicht voll.
Alle die das Album schon kennen, wissen, dass die Musik der fünfköpfigen Truppe aus Niederösterreich einen abheben lässt. Bei so einer Band ist man mit einer schwierigen Entscheidung konfrontiert – Soll man die Augen schließen und sich treiben lassen oder schaut man ihnen doch beim Musizieren zu? So wie die meisten entschied ich mich für beides. Wenn ihr bis jetzt noch nicht die Gelegenheit hattet in In The Woods hineinzuhören, wäre ein Konzertbesuch eine gute Möglichkeit die Band näher kennen zu lernen. Neben ihren aktuellen Songs spielten sie auch ältere Lieder. Mit The Monsters und einer Zugabe verabschieden sich FRANCIS INTERNATIONAL AIRPORT und machen die Bühne für A.G. TRIO frei.

Hatte ich schon erwähnt, dass der Abstand zur Bühne bei FRANCIS INTERNATIONAL AIRPORT nicht mehr so weit war wie bei SAWOFF SHOTGUN. Jetzt kommt’s! Den Headliner A.G. TRIO ist die Nähe zu den Fans sehr wichtig, demzufolge forderten sie die Zuhörer auf die Bühne auf. Man war nicht nur dabei, man war quasi mitten im Geschehen! Sie hatten absolut keine Schwierigkeiten mit ihren Techno Beats die Menge einzuheizen. Auf der Bühne wurde gehüpft, vor der Bühne wurde getanzt und die Zuschauer im hinteren Bereich wurden durch die endorphingeladenen tanzenden Mengen regelrecht mit Tanzmoves angesteckt.

Der erfolgreiche Abend endete für mich somit um 01:30. Die letzte Möglichkeit die drei Bands aus Österreich an einem Abend zu erleben, ist übrigens am 25.10.2010 im Wiener Chelsea! Don’t miss it!

Wie gefiel euch die Fm4 Soundpark Tour 2010?

{mainvote}

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157625237211262{/flickr-album}

Home   /   Live Reviews  /   Fm4 Soundpark Tour – Röda
Related Article