Home   /   Live Reviews  /   Joe Satriani – Gasometer

Joe Satriani – Gasometer

Joe Satriani – Gasometer

Am 9.11. war es endlich soweit: Die Legende Joe Satriani ließ im Wiener Gasometer seine Gitarre sprechen. Sie erzählte einen Hit nach dem anderen. Wir waren für euch dabei, um euch Einblicke in die einzigartige Show von Joe Satriani zu gewähren.

Um 20:00 Uhr begann Special Guest NED EVETT. Zu diesem Zeitpunkt war der Gasometer erst mäßig gefüllt. Der Blues-Künstler wärmte mit seinen rockigen Nummer das Publikum auf. Besonders war, dass NED EVETT eine frettless Gitarre (ohne Bundstäbchen) spielte. Dadurch war es ihm möglich, auf der Bühne seine Songs um Nuancen zu variieren, indem er ohne Hindernisse am Griffbrett hin- und her rutschen konnte.

 

 

Joe Satriani

 

Um 21:00 Uhr war es dann endlich soweit: Der Gitarrengott betrat die Bühne. Mittlerweile war die Halle sehr gut gefüllt. Als JOE SATRIANI auf die Bühne kam, merkte man sofort, dass er es liebt vor Publikum zu spielen. Die Fans spürten das und revanchierten sich mit tosendem Applaus.

JOE SATRIANI gab Song für Song mehr virtuose Kompositionen zum Besten. Alle Besucher waren vom ersten Moment an im Bann seiner Giatrre. Joe versteht es – durch die Art seiner Perfomance – Gefühl in einen Auftritt zu bringen. Das Publikum nahm dieses begeistert auf und war fasziniert.

Alles in allem war der Abend einfach genial. Musik zum genießen. JOE SATRIANI dankte jedem Gast mit einer wahnsinns Show. Für mich steht fest, wenn dieser Gott noch einmal nach Wien kommt, bin ich wieder dort.

 

Wie gefiel euch Joe Satriani?

{mainvote}

 


{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157625230643395{/flickr-album}

Home   /   Live Reviews  /   Joe Satriani – Gasometer
Related Article