Home   /   Live Reviews  /   Parov Stelar Band – Meierhof

Parov Stelar Band – Meierhof

Parov Stelar Band – Meierhof

Am 19.11. wurde im Zuge des Electric Ballroom Festivals in Aigen-Schlägl das 5-jährige Bestehen der Parov Stelar Band gefeiert. Enemy.at hat den weiten Weg nicht gescheut und war für euch bei diesem Jubiläum dabei.

Im tiefsten Mühlviertel fand man sich am vergangenen Samstag zusammen um gemeinsam mit dem gebürtigen Linzer Marcus Füreder (besser bekannt als PAROV STELAR) und seiner Band Geburtstag zu feiern. Auf den Tag genau vor 5 Jahren fand der Premierenauftritt der legendären Combo statt. Der Meierhof in Aigen-Schlägl war die auserwählte Location für diesen Abend. Piekfein herausgeputzt diente der urige Hof als ausgesprochen attraktive Location und bot das richtige Ambiente für einen feierliche Nacht voll Elektroswing und Nu Jazz.

Um Mitternacht ging’s los. Mit tosendem Applaus wurde die 5-köpfige Truppe empfangen und eröffnete gleich mit einer ihrer neuen Nummern. Weniger überraschend, dafür umso erfreulicher, dass sich diese wie auch die restlichen Stücke der druckfrischen Mini-LP nahtlos in die Riege der altbekannten Stimmungsbringer einreihen. Von eben diesen bekam das Publikum natürlich auch einen Auszug der Spitzenklasse geliefert. Matilda, A Night In Torino, Libella Swing, Homesick, Fleur De Lille, The Mojo Radio Gang und Nosferatu – um nur einen Teil zu nennen. Die Band spielte, die Menge tanzte, die Luft kochte. Die PAROV STELAR BAND hat wieder einmal bewiesen, dass sie DER Garant für ausgelassene Tanzlaune sind.

Für Parov-Neulinge war dieses Fest sicherlich ein Spektakel. Für alteingesessene Fans ist jedoch trotz perfekter Voraussetzungen der Funke an diesem Abend nicht gänzlich übergesprungen. Woran das gelegen hat? Vielleicht an der etwas eigenartigen Zusammensetzung der Konzertbesucher. In der Masse haufenweise Menschen aus dem Umland, die wohl weniger der Band wegen zugegen waren, als der Gelegenheit ein rauschendes Heimspiel zu nutzen. In der großräumigen VIP-Area die Schickeria, die wenn sie tanzte mehr den Eindruck erweckte sich inszenieren zu wollen als sich gehen zu lassen.

Schade auch, dass Beate Baumgartner „umstandsbedingt“ die Band verlassen hat (wobei wir uns natürlich für sie freuen und ihr alles Gute wünschen). Die sympatische, herzliche Ausstrahlung und die großartige Bühnenpräsenz der Ex-Sängerin waren so einzigartig und harmonisch mit der Musik, dass in ihre Fußstapfen zu treten wahrlich nicht das leichteste Erbe darstellt. Ihre Nachfolgerin Gianna Charles hat sich zwar die Seele aus dem Leib gesungen, es jedoch nicht geschafft Beate’s Authentizität zu erreichen. Sie wirkte bei all ihrer Bemühung etwas zu aufgesetzt und gekünstelt. Doch lassen wir Gnade walten. Vielleicht braucht sie noch ein wenig Zeit um zu reifen und eins zu werden mit ihrer neuen Band. Wir werden es bei nächster Gelegenheit sicherlich überprüfen und hoffen, dass sich diese bald bieten wird.

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157625437162376{/flickr-album}

 

Wie gefiel euch PAROV STELAR?

{mainvote}

Home   /   Live Reviews  /   Parov Stelar Band – Meierhof
Related Article