Home   /   CD Reviews  /   Stupe-It – Shadows Of A Lifetime

Stupe-It – Shadows Of A Lifetime

Stupe-It – Shadows Of A Lifetime

STUPE-IT sind weder dumm, noch klingen sie so. Das heimische Punk-Rock-Trio hat soeben ihr Debut released. Gerade rechtzeitig für alle, die noch nach einem schaurigen Soundtrack für Halloween suchen.

 

Shadows of a Lifetime ist ein durchwegs gelungenes Erstlingswerk, auf dem die drei Jungs aus Wien, Salzburg und Steyr ihre Geschichte erzählen. Und die kann sich definitiv hören lassen.

 

Die „Lost Kids“ führen uns mit ihrem Konzeptalbum durch die märchenhaft schaurige Welt von Shadowboy, der auf seinem Weg gegen die düsteren Schatten des reellen Alltags ankämpft. In stolzen 15 Tracks begleiten wir den Protagonisten von seiner Nestflucht in die große Stadt, durch Liebe und Trennung, Zwiespalt, Depression und Zweifel bis hin zur schlussendlichen Selbstfindung und dem finalen Ausmarsch des auferstandenen Helden.

 

 

In jugendfreiem und trotzdem rotzfrechem Punk-Rock mit Powerpop- und Emo-Elementen schmettern uns die Jungs einige hitverdächtige Nummern vor den Latz. Sebastian Seidl (voc, b), Markus Kraus (g, voc) und Rupert Huber (d) haben mit ihren Songs ein paar Werke geschaffen, die nicht nur sofort ins Ohr gehen, sondern auch dort bleiben. Nicht nur Shadowboy, zu dem es bereits das erste Video gibt, sondern auch Tracks wie What About Us, Start To Listen, Dizzy oder Destination Nowhere haben definitiv Ohrwurmpotential! Dass die „Stupes“ professionelle Unterstützung genossen haben, ist jedoch nicht zu überhören – verzerrte Stimmen, Kinderchöre, ein düsterer Erzähler geleiten uns durch Shadowland. Teilweise unterstreichen diese Effekte zwar perfekt die düstere Horrorstimmung, andererseits wäre doch weniger etwas mehr gewesen. Knallharte Underground-Rocker werden wohl weniger vor Begeisterung sprühen als Fans von MY CHEMICAL ROMANCE, BLINK182 oder GREEN DAY.

 

Alles in Allem ist Shadows of a Lifetime ein großartiges Debut, das in sich sehr stimmig ist – musikalisch, inhaltlich sowie optisch (großes Lob an dieser Stelle für das gelungene Artwork!). Der kraftvolle, eingängige Sound animiert nicht nur zum Mitgehen, sondern lässt erahnen, dass die Geschichte von Shadowboy nicht die Letzte war, die wir von STUPE-IT zu hören bekommen.

In aller Kürze:

STUPE-IT
Shadows Of A Lifetime
VÖ – 1.10.2010

 

 

Wie gefällt dir Stupe-It – Shadows Of A Lifetime?

 

 

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /   Stupe-It – Shadows Of A Lifetime
Anna Obermeier

„Dance Like Nobody Is Watching.“

Related Article