Home   /   CD Reviews  /   Trouble Over Tokyo – The Hurricane

Trouble Over Tokyo – The Hurricane

Trouble Over Tokyo – The Hurricane

Das ist nicht die Ruhe vor dem Sturm. Es ist der Sturm selbst. Trouble Over Tokyo, ist im Inbegriff, die Welt – oder ein Stück davon – zu erobern. Mit seiner neuen Platte setzt er den ersten Schritt. Wir haben vorab hineingehört.

Am 15.10. erscheint das neue Album The Hurricane von TROUBLE OVER TOKYO, eine Audiobegleitung zu Toph Taylors Buch. Ein Hardcoverbuch, 52 Seiten, ein Soundtrack mit 12 Songs.

 

Toph Taylor ist bekannt für seine komplexen, gefühlvollen Songs, kombiniert mit regelrechten Ohrwürmern. Auch bei seinem dritten Album hat er das geschafft. The Hurricane ist ein Konzeptalbum – es wirkt im Gesamten. Es erzählt Geschichten, die man sich gerne anhört.

The Hurricane – ein Konstrukt aus elektronischen Beats, vielen Rhythmen, eingängigen Pop-Rock-Melodien und Soundeffekten aus der Electronica-Szene (sogenannte Voice Morphors oder Vecoder). Toph Taylors Stimme gibt dem Ganzen die Extraprise Zucker: eine starke Stimme, ein ohrwurmverdächtiges Timbre und ein unglaublich großer Tonumfang.

 

 

Mein persönliches Herzstück des Albums ist Sleepwalker, ein unter die Haut gehender Pop-Electronic-Song. Er schleudert einen in die Atmosphäre und lässt einen an Sternzeichen vorbeischweben. Stark im Gegensatz dazu steht Kryptonite mit R’n’B-lastigen Beats.
The Hurricane birgt aber auch einige Ausnahmen, die nicht so ganz in das Konzept passen. Doch die Zahl der guten Stücke überwiegt. Reinhören lohnt sich in jedem Fall.

 

In aller Kürze

The Hurricane
Trouble Over Tokyo
VÖ: 15.10.2010

 

 

Wie gefällt dir Trouble Over Tokyo – The Hurricane?

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /   Trouble Over Tokyo – The Hurricane
Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article