Home   /   CD Reviews  /   Zodiac Ass – A Monument Of A Human Ignorance

Zodiac Ass – A Monument Of A Human Ignorance

Zodiac Ass – A Monument Of A Human Ignorance

80’s-Trash-Metal im 21. Jahrhundert hört sich interessant an. Laut eigenen Angaben bildet dieser den Grundstock von Zodiac Ass. Wir haben  das Album durchgehört, um uns eine eigene Meinung zu bilden.

2009 erschien – nach Lefthandmasturbator – das zweite Werk der vier Jungs. A Monument Of Human Ignorance passt gut zur Beschreibung der Band: Sie verbinden 80’s-Trash-Metal und Neo-Trash. Schnelle Doublekick-Parts am Schlagzeug, sowie schnelle Gitarrenriffs, bilden das Rückrad der Songs.

Lead- und Rhythmus-Gitarren sind gut aufeinander abgestimmt. Jede Stimme weiß genau, wann sie was zu tun hat. Wirklich gut gelungen sind die Soli. Mit ihren irrsinnig schellen Tapping-Parts erinnern sie zum Teil zwar sehr stark an die 80er, sind aber trotzdem keine Kopien.

 

 

 

Der Bass übernimmt seine, in diesem Genre üblichen, Aufgaben. Er unterstützt die Gitarren und sorgt die nötig Härte und Tiefe. Die Bassstimme spielt aber auch immer wieder kleiner Interludes, was den Songs zusätzlichen Charakter gibt.

Die Gesangsstimme ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig. Wenn man die Songs aber einige Male gehört hat und sich auf die Musik einlässt, passt sie sehr gut. Sänger Wolfgang Denk variiert gut mit seiner Stimme. Er schreit nicht immer sondern weiß auch, wann es an der Zeit ist clean zu singen.

Insgesamt passt die Beschreibung der Band, 80’s-Trash-Metal mit modernem Neo-Metal zu verbinden, sehr gut. Wer Lust auf sehr gitarrenlastigen und harten Metal hat, ist mit A Monument Of Human Ignorance sehr gut beraten.

 

 

In aller Kürze:

ZODIAC ASS
A Monument Of A Human Ignorance
VÖ: 2009

 

 

Wie gefällt euch A Monument Of A Human Ignorance?

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /   Zodiac Ass – A Monument Of A Human Ignorance
Related Article