Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   3 Stills – Long Way To Go

3 Stills – Long Way To Go

3 Stills – Long Way To Go

Long Way To Go nennt sich also die EP von 3 Stills – sechs Songs in guter alter Punk Rock Manier. Das wollten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen. Doch haben sie wirklich noch diesen weiten Weg zu gehen oder sind sie schon am Ziel angekommen?

Schon beim Opener Long Way To Go wird eines klar: Geile Stimme und eingängige Melodien. Der Refrain geht sofort ins Ohr – wo er auch bleibt. Wiedererkennung garantiert! Punk Rock wie er klingen soll. Am liebsten würde man sofort sein Skateboard schnappen und die Straßen unsicher machen.

Ähnlich aufgebaut kommt die Nummer I’m Writing It Down daher. Gemutete Strophen, Akkord-Gedresche in den Refrains (nicht negativ gemeint), hier und da ein kleines Interlude. 3 STILLS erfinden den Punk Rock zwar nicht neu, wissen aber definitiv wie man ihn spielt.

 

 

Die restlichen vier Nummern bleiben dem Konzept treu und das ist auch gut so. Soli, „Ohhhh Ohhhh“ – Chöre und andere kleine Details geben den Jungs das gewisse Etwas und sorgen dafür, dass die Songs nicht zu ähnlich klingen. An der ein oder anderen Stelle erinnert uns die Platte etwas an SOCIAL DISTORTION. Durch die EP zieht sich ein musikalisch Roter Faden, der uns sehr gut gefällt.

Um auf die Frage vom Anfang zurückzukommen: 3 STILLS haben einen guten Start hingelegt, aber ein Stückchen Weg liegt auf jeden Fall noch vor ihnen. Stellenweise ecken die Nummern etwas an. Für den Feinschliff muss noch gesorgt werden.

Nichtsdestotrotz ist Long Way To Go ein tolles Erstlingswerk, das mein beinahe schon vergessenes Punk Rock Herz höher schlagen lässt. Wir hoffen das letzte Lied ist Programm: Never Stop.

In aller Kürze

3 STILLS
Long Way To Go

1. April 2011

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   3 Stills – Long Way To Go

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article