Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Chaos Beyond – Confessions Of A Twisted Mind

Chaos Beyond – Confessions Of A Twisted Mind

Chaos Beyond – Confessions Of A Twisted Mind

Metalfans aufgepasst! Seit knapp zwei Wochen ist die erste Platte von Chaos Beyond auf dem Markt. Die fünf Wiener haben beschlossen, mit ihrem melodischem Metal die einheimische Musiksezen aufzumischen.

Im Sommer 2010 begann das Quintett die Studioarbeiten zu Confessions Of A Twisted Mind. Am 22. April war Release.

Den Beginn der Platte macht Bloodred. Die Nummer geht mit ihren harten aber melodischen Riffs sofort ins Ohr. Die beiden Gitarren und das treibende Schlagzeug machen den Song zu einem wirklich guten Werk. Shouts gemischt mit cleanem Gesang erzeugen eine gelungene Atmosphäre. Instrumental zeigt der Song die Bandbreiten der Band: Eingängige Riffs, Soli aber auch derbe Mosh-Parts ziehen sich durch das ganze Album.

 

 

My Sacrifice beginnt mit einem akustischen Intro. Diese Komposition beweist die Vielfalt mit der die Band auftritt. Diese darf nicht mit Planlosigkeit verwechselt werden. CHAOS BEYOND wissen ganz genau welche Musik sie machen wollen und verfolgen ein klares Konzept: Eine Metalband, die auf melodischen Gitarrenriffs, hartem Schlagzeug, einem wummernden Bass und auf einer ausgewogenen Mischung von Clean-Gesang und Shouts basiert.

Insgesamt ist Confessions Of A Twisted Mind ein sehr komplexes Werk. Die Songs sind abwechslungsreich aber nicht eintönig. Diese CD ist der Beweis, dass es den Fünf auf jeden Fall gelingen kann, die Österreichische Musikszene aufzumischen. Für jeden Metalfan ist diese Platte eine sehr wertvolle Ergänzung in seiner Sammlung.

 

Hier gehts zum aktuellen Video.

 

In aller Kürze:

CHAOS BEYOND
Confessions Of A Twisted Mind
VÖ: 22.April 2011

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Chaos Beyond – Confessions Of A Twisted Mind

Tags

Related Article