Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Eneera – Gears Of Life

Eneera – Gears Of Life

Eneera – Gears Of Life

Mit Eneera erblickt ein neuer Act das Licht der heimischen Metal-Szene. Stilistisch kurzerhand auf „Neck Breaking Heavy Alternative“ getauft und der EP „Gears Of Life“ im Gepäck, macht sich der Vierer auf, um Ihre musikalische Kunde zu verbreiten.

 

Wer bis dato den Wiener Gemeindebezirk Ottakring in erster Linie mit Bier assoziierte, wird wohl bald eine Horizonterweiterung der musikalischen Art erleben. Den Schlachtruf „Moshing Ottakring“ auf ihren Fahnen, ist Eneera auf dem besten Weg mit „Gears Of Life“ diesen über die Stadtgrenzen hinaus zu tragen. Veredelt wurde ihr Erstlingswerk von Norbert Leitner, welcher seinem Ruf als genialer Soundtüftler einmal mehr gerecht wurde.

Von Anfang an stellt das Quartett klar, dass hier keine Gefangenen gemacht werden. Mit einer ordentlichen Portion Groove schmettern dem Hörer Riff für Riff um die Ohren, unterstützt von dem massiven Organ des Sängers Pujan. Kompromisslos, aber stets melodisch, donnern die insgesamt fünf Tracks aus den Boxen. Ein wenig abwechslungsreicher dürften diese gerne sein, hinterlassen aber nach 17:31 Minuten einen durchaus positiven Eindruck.

Mit „Gears Of Life“ haben Eneera das Rad nicht neu erfunden, aber wer macht das schon mit dem ersten Release? Etwas mehr Eigenständigkeit und hier ist zukünftig einiges möglich – man darf gespannt sein!

In aller Kürze


ENEERA
„Gears Of Life“
VÖ – bereits veröffentlicht

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Eneera – Gears Of Life

Tags

Related Article