Heaven Rise – Never Forget

Andreas Straßmayr 19. September 2011 0

Sechs Jungs aus Pürstendorf, die seit 2007 zusammen Musik machen – das sind Heaven Rise. 2011 haben sie ihre aktuelle EP veröffentlicht. Was sich hinter „Never Fortget“ verbirgt und ob es uns gefallen hat, lest ihr hier.

Heaven Rise mixen in ihrer Musik Hardcore mit hartem Metal- und Thrashmetaleinflüssen. Das ist ihnen in den sechs Songs auf ihrer EP sehr gelungen. Schon der erste Titel „Love Lucks“ zeigt, wo sie mit ihrer Musik hinwollen: Ein hämmerndes Schlagzeug und interessante und abwechslungsreiche Gitarrenriffs bilden das Grundgerüst. Den Rest vervollständigen die beiden Shouter. Auf den ersten Blick möchte man glauben zwei sind einer zu viel, aber weit gefehlt. Andy und Kröcks harmonieren bestens miteinander und machen so die Songs noch abwechslungsreicher.

Heaven Rise bleiben quer durch das Album ihrer Schiene treu. Das heißt jedoch nicht, dass die CD langweilig wird, ganz im Gegenteil manche Songs haben interessante und ruhig Intros, die sich dann zu derben Hardcorenummer aufbauen.
Etwas Besonderes ist der letzte Song der EP – er ist als Einziger auf Deutsch gesungen. Wenn man Hardcore auf Englisch gewohnt ist, erscheint es durchaus interessant plötzlich deutsche Texte zu hören. „Niemals Vergessen“ zeigt, wie sehr die Jungs experimentieren und sich nicht in eine Richtung drängen lassen wollen.

Insgesamt ist „Never Forget“ von Heaven Rise ein gutes Werk. Man merkt aber doch, dass sie noch am Beginn ihrer Karriere stehen. Nichtsdestotrotz ist es ein sehr interessantes Album und hat durchaus das Zeug länger im CD-Player zu rotieren.

In aller Kürze:

Heaven Rise
“Never Forget”
VÖ: 2011

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)

Bist du schon Teil der enemy.at Familie?schliessen
oeffnen