I’m from Barcelona

Magdalena Thur 7. Oktober 2011 0

Anfang dieser Woche kam ein Trupp schwedischer Musiker aus Barcelona nach Wien, um bei subtropischen Temperaturen feinsten skandinavischen Indiepop zu verbreiten. Das klingt komplizierter, als es ist, und wie es war, könnt ihr hier lesen.

Ein warmer Spätsommertag ging zu Ende. Doch dann ging die Sonne über Wien erst richtig auf. I‘m from Barcelona betraten die Bühne der Szene. Um genau zu sein, zwar „nur“ ein gutes Drittel der Band – aber immerhin 11 von 30.

 

 

I'm from Barcelona

Und verdammt, diese Schweden wissen, wie man Stimmung macht. Hier blieb kein Bein am Boden, auch die Hände fanden ihren Weg von den Hosentaschen in die Luft. Wer bei all der Tanzerei noch Luft übrig hatte, der sang.

 

I'm from Barcelona

Außerdem im Programm: Luftballons, Synchrontanz der Backgroundsängerinnen, ein Saxophonsolo, Frontmann Emanuel Lundgren beim Crowdsurfen. Auch die Musik blieb bei dieser Reizüberflutung nicht auf der Strecke, ein Klassiker jagte den nächsten.

 

I'm from Barcelona

Und zum Schluss? Eine Zugabe. Nein, halt – Fünf Zugaben. Wir packten dieses herzerwärmende Erlebnis gut in unser Gedächtnis und nahmen uns fest vor, wiederzukommen. Nächstes mal.

I'm from Barcelona

 

Hier die Meinungen einiger anderer Konzertbesucher:

Lucas: „I Am From Barcelona lassen einen mit ihrem Auftritt die Welt da draußen vergessen und erinnern einen daran, mal wieder Kind zu sein.“

Max & Mona: „Von Anfang an sympathisch. Eine Stimmung wie zu Hause, bei Freunden!“

 

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157627834847758{/flickr-album}

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)

Bist du schon Teil der enemy.at Familie?schliessen
oeffnen