Home   /   Interviews  /   Jupiter Jones im Interview

Jupiter Jones im Interview

Jupiter Jones im Interview

Derzeit sind sie mit Still in den Charts vertreten und im November in der Arena live zu sehen. Wir haben sie schonmal vorab für euch interviewt. Bei uns erfahrt ihr was euch im November erwartet und warum sie sich für deutsche Texte entschieden haben.

 

Der Name Jupiter Jones kommt von dem Hörspiel Die drei ???. Was gefällt euch an den drei Fragezeichen so gut? Gibt es Vergleiche, Ähnlichkeiten mit euch?
Zum einen gefällt uns gut, dass es unterschiedliche Sprecher sind und wirklich drei sehr eigene Charaktere. Die Geschichten sind in den meisten Fällen auch wirklich spannend. Vergleiche oder Ähnlichkeiten gibt es allerdings nicht. Wir haben in erster Linie den Namen gewählt weil wir den Namen JUPITER JONES sehr gut und einprägsam finden und in zweiter Linie weil wir auch ??? Fans sind.

Inwiefern würdet ihr sagen, hat sich euer Sound im Laufe der Jahre entwickelt? Welche positiven Entwicklungen gibt es und sind auch negative vorhanden?
Genauso wie der eigene Musikgeschmack beim älter werden reift, reift auch das Songwriting und damit natürlich auch der Einfluss auf das Songwriting. Zudem haben wir in den letzten Jahren mit Wolfgang Stach eine wirklich sehr erfahrenen Produzenten gehabt von dem wir viel in Sachen Arrangement, Sound, Gesang lernen konnten. Wir wissen jetzt besser wie man bestimmte Dinge besser auf den Punkt bringt und auch kompakter macht. Die Qualität der Produktion hat sich natürlich auch enorm verbessert weil wir jetzt einfach mehr Geld haben, ein besseres Studio und mehr Zeit haben zum produzieren als noch bei den ersten beiden Alben. 

War es für euch von Anfang an klar, deutsche Texte zu machen?
Das war so ziemlich die einzige feste Voraussetzung am Anfang dieser Band. Ich bin ein Kind des Ende achtziger Deutschpunk und steh schon seitdem auf deutschsprachige Musik. Ich hatte in den Neunzigern auch eine Deutschpunk-Band, die sich 2002 aufgelöst hat. Ich habe zufällig einen deutschen Song von Nickis damaliger Band gehört (die eigentlich nur englischsprachige Songs hatten) – fand den Text und seine Stimme toll – und habe ihn auf einer Party gefragt ob er nicht in einer neuen deutschsprachigen Band spielen möchte. Wir alle können mit der eigenen Muttersprache einfach viel mehr Emotionen verbinden und auslösen als in irgendeiner anderen Sprache. Daher kam für uns alle nur Deutsch in Frage.

 


Euer Song Still ist ja zu einem richtigen Chart-Hit geworden. Habt ihr das angestrebt oder euch auch schon vorher mal Gedanken gemacht, dass so etwas passieren könnte?

Definitiv Nein. Wir haben sowas nicht angestrebt. Wenn uns jemand noch vor 5 Monaten erzählt hätte, dass dies alles passiert, hätten wir diesen Menschen noch für komplett übergeschnappt erklärt. Wir wussten das auf diesem Album ganz besonders Still ein besonderer Song ist, weil u.a. auch viele Freunde noch im Demostadium direkt auf diesen Song angesprungen sind. Aber diesen Erfolg hatte selbst die Plattenfirma nicht im Plan. Wir sind jetzt 20 Wochen in den Singlecharts mit diesem Song und es ist nach wie vor unglaublich für uns.

Was erwartet ihr euch von der Teilnahme am Bundesvision Songcontest?
Wir wollen auf jeden Fall das unser Bundesland Rheinland-Pfalz endlich mal das Schlusslicht abgibt. Ich will jetzt nicht direkt sagen wir fahren dahin um zu gewinnen aber unter die ersten 3 zu kommen wäre toll. Wir haben uns viele nette Sachen rund um den Songcontest ausgedacht und sind gespannt was alles passieren wird. Wir werden auf jeden Fall eine Menge Spaß haben.

Was darf man denn im November beim Konzert in Wien so erwarten?
Fünf gut gelaunte und beim ersten Lied noch wohl frisierte Herren die eine Menge Spaß an dem haben was sie da tun. Und wir freuen uns das wir wohl endlich in Österreich beim Publikum angekommen sind und direkt in der großen Halle der Arena spielen dürfen.

Abschließende Frage: Da man in Österreich an Bands aus Deutschland kaum vorbei kommt, kennt ihr auch Bands aus Österreich?
Natürlich kennen wir Bands aus Österreich. Vor allem eine ganz spezielle nämlich: MY GLORIOUS aus Wien. Weil diese netten Menschen uns als Supportband bereits im Frühling begleitet haben und dies auch bei der gesamten Herbsttour tun werden. Also auch in Wien bei Ihrem Heimspiel!

Wir bedanken uns vielmals für das Interview und man sieht sich auf jeden Fall am 10. November in der Arena!

 


{youtube}fgCOUO-s8nY{/youtube}

Home   /   Interviews  /   Jupiter Jones im Interview
Vanessa Spanbauer
"Stop trying to fit in - when you were born to stand out!"
Related Article