Home   /   Live Reviews  /   Milow – Arena

Milow – Arena

Milow – Arena

Am 8. Mai war nicht nur Muttertag. Milow, der erfolgreiche Belgier mit Gitarre, war für sein einziges Österreichkonzert in der Arena zu Gast. Perfekt für alle, die keine Lust mehr auf Mami hatten. Vielleicht ja der Grund für das ausverkaufte Konzert.

 

Als Vorband stimmten MARTIN & JAMES auf den Abend ein. Ein Duo aus Schottland, das  für ihre Musik nicht mehr braucht als 18 Saiten, verteilt auf zwei Gitarren. Hier und da animierte ein Tamburin die Menge sofort zum Mitklatschen. Stilistisch passten die beiden perfekt zu MILOW. Ihr schottischer Akzent kam beim Publikum genauso gut an wie ihre melodischen Songs.

Nach einer kleinen Pause stand dann MILOW selbst auf der Bühne, der Abend konnte richtig beginnen. Man sollte meinen, dass es für einen Singer/Songwriter schwer ist, Stimmung aufkommen zu lassen. Für Jonathan Vandenbroeck, wie MILOW eigentlich heißt, jedoch kein Problem. Zwar waren oftmals ein paar wippende Köpfe das Höchste der Gefühle. Doch als er Ayo Technologie spielte, war die Menge kaum zu halten. Besonders, als er währenddessen einen Teil von 99 Problems (JAY-Z) rappte. Auch als er später seine aktuelle Single You And Me (In My Pocket) spielte, feierte die Menge.

Das Duett mit Keyboarderin Nina Babet begeisterte das Publikum ebenfalls sehr. Ihr Solopart bei Never Gonna Stop ließ die Menge schon während des Songs laut applaudieren – nicht das letzte Mal an diesem Abend.

Zu Ende des Konzerts durften MARTIN & JAMES noch ein Mal auf die Bühne. Zwei Songs spielten sie zusammen mit MILOW, bevor die Lichter ausgingen. Er lies sich jedoch nicht lange bitten und erschien kurze Zeit später wieder auf der Bühne. Für die besondere Akkustikeinlage teilten sich MILOW, Nina Babet und ein Gitarrist das Mikrofon. Eine sehr nette Idee, für die ausverkaufte Arena jedoch vielleicht nicht ideal. Doch dem Publikum schien es trotzdem gefallen zu haben.

Wer es bei einem Konzert gerne ruhiger angeht, sollte sich MILOW definitiv ein Mal live anschauen. Mit seiner Mischung aus Pop, Folk und Country konnte er uns auf jeden Fall begeistern.

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157626683708700{/flickr-album}

Home   /   Live Reviews  /   Milow – Arena
Related Article