Home   /   Live Reviews  /   Miss May I – Arena

Miss May I – Arena

Miss May I – Arena

Der 1. November wurde ordentlich gefeiert, aber nicht indem aller Heiligen gedacht wurde, sondern in der Arena mit Miss May I, Chelsea Grin und zwei weiteren grandiosen Supportbands. Wir waren natürlich für euch mit dabei.

 

Zur Überraschung aller wurde das Konzert von der kleinen in die große Halle der Wiener Arena verlegt. Dennoch hielt sich der Andrang in Grenzen – also keine Spur von schwitzigen Herumgequetsche.

Eröffnet wurde der Abend von Chunk! No, Captain Chunk! aus Paris. Obwohl es ihr erster Auftritt in Österreich war, die Jungs eine starke Show. Mit fetten Breakdowns mobilisierten sie die ersten Mosher, die ja zum Glück genug Platz hatten, um sich angemessen auszutoben. Auch auf Abandon All Ships wurde voller Spannung gewartet. Trotz der sehr eigenen Mischung aus Auto-Tune Clean-Parts, Shouts und Synthie-Metal, war die Stimmung im Publikum hervorragend.

„The heaviest band on this Tour“ – Chelsea Grin waren als Drittes an der Reihe. Deathcore ala Suicide Silence schallte aus den Boxen. Leider war der Sound um einiges schlechter als bei den ersten beiden Bands, sodass Sänger Alex Koehler zeitweise kaum zu hören war. Alles in allem eine solide Show, nur passte die Band am wenigsten ins Line Up.

Pünktlich um 22:15 Uhr standen die Headliner Miss May I auf der Bühne. Zur Freude der Hardcore Fans forderte Sänger Levi Benton schon zu Beginn zu Stagedives auf, worauf auch die Ersten einen Versuch wagten. Die Stimmung war ausgelassen – ein Moshpit so groß wie die kleine Halle, Circle-Pits und eine Wall Of Death. Warum keinem aufgefallen ist, dass die gesangliche Leistung von Levi und dem Bassisten sehr zu wünschen übrig ließ, ist mir heute noch ein Rätsel. Die Shouts waren dünn und drucklos, wenn wenigstens Bassist Ryan Neff mehr Töne getroffen hätte, aber auch das war nicht der Fall. Hoffentlich können Miss May I beim nächsten Mal mehr überzeugen.

 

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157628035266218{/flickr-album}

Home   /   Live Reviews  /   Miss May I – Arena
Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article