Home   /   CD Reviews  /   Our Ceasing Voice – When The Headline Hit Home

Our Ceasing Voice – When The Headline Hit Home

Our Ceasing Voice – When The Headline Hit Home

Mit ihrem ersten Full-Length-Album zeigen die vier Jungs aus Innsbruck, dass sie all die Vorschußlorbeeren mehr als verdienen, heimsten sie doch für die vorangegangene EP bereits großes Lob ein.

Das ganze Album über wird man als Hörer gefordert, ohne dass der Sound auch nur einmal aufdringlich wird. Immer just in den Momenten, in denen man denkt nun hätte man alles gehört, überraschen OUR CEASING VOICE aufs Neue.

Nach den ersten beiden Nummern schmeicheln sich in Highway Lights erstmals Vocals in den Gehörgang. Perfekt fügen sie sich in das Klanggemälde, das über acht Tracks zum Gesamtkunstwerk wird. When The Headline Hit Home entführt eine Stunde lang in mal konkrete mal abstrakte, aber immer wunderschöne Melodiewelten. Die vordergründige Melancholie wird dabei von einer hintergründigen Hoffnung getragen und so wirkt sie nie erdrückend.

Die wahre Perle des Albums findet sich meiner Meinung nach am Ende. In Within The Nick Of Time vermischen sich sanfte Arrangements mit einer einmaligen Stimme. Dem folgt eine instrumentale Eruption, die in Punkto Grande Finale keine Wünsche offen lässt.

Alles in Allem ein mehr als gelungenes LP-Debüt, dass neben epischen Postrock-Momenten auch Liebe zum Detail erleben lässt. Fallen lassen, genießen, einfach zuhören.

 

 

In aller Kürze

OUR CEASING VOICE
When The Headline Hit Home
VÖ – 19.02.2011

Wie gefällt euch When The Headline Hit Home?

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /   Our Ceasing Voice – When The Headline Hit Home
Related Article