Pardon Ms. Arden – Restless Legs

Aylin Izci 30. August 2011 0

Catchy Indierock/Britpop music made in Bavaria. Das sind Pardon Ms. Arden! Mitte August kam ihr heißersehntes zweites Album in die Läden und wir haben für euch reingehört. Wie es uns gefällt und was wir sonst noch dazu zu sagen haben, lest ihr hier.

 

Im Frühling letzten Jahres brachten sie ihr schlicht selbstbetiteltes Debütalbum auf den Markt, schon legen Nick, Tom und Alex die zweite Scheibe nach. Ziemlich fleißig die Ardens, die den Nachfolger passenderweise gleich auf den Namen “Restless Legs” getauft haben. Dass ihre Beine so ruhelos sind überrascht allerdings ein wenig, wenn man weiß, dass die Drei 2009 als offizielle Band des „Sony Ericsson Fanwalk“ die rund 300km lange Strecke von Hamburg nach Berlin zurücklegten. Zusammen mit 100 Musikbegeisterten aus ganz Europa. Und zu Fuß!
Doch es ist unser Glück, dass sie sich davon so schnell erholt haben. Denn so liefern sie uns nun eine absolut höhrenswerte Platte, die sich nicht hinter dem Debüt verstecken muss.

 

 

Schon die vorab veröffentlichte Single “Any Other Place” machte Lust auf mehr und ist auch innerhalb des Albums eines meiner persönlichen Highlights. Bleibt die Band in den Strophen ihrem bekannt tanzbaren, gute-laune-machenden Stil treu, ist der Refrain ungewohnt rockig, fast schon aggressiv. Sänger Nick setzt seine Stimme stärker ein, alles klingt ein wenig rauer. Kurz: Pardon Ms. Arden lassen die Sau raus. Und das steht ihnen gut!

Beim Großteil der anderen Songs auf “Restless” Legs bewegt die Band sich wieder auf gewohnterem Terrain. Mal klingen sie dabei sehnsüchtig, wie in “Mister Sinister” oder “The Same Grey Skies” , mal stecken sie einen mit ihrer guten Laune einfach an, wie in “Abbey”. In beiden Fällen ziehen sie einen aber direkt auf die Tanzfläche. Still sitzen fällt beim Hören des Longplayers in jedem Fall schwer, lassen die Rhythmen einem doch schon beim ersten Mal hören mit Kopf und Füßen wippen.

Musik zum Tanzen und Mitsingen, das können Pardon Ms. Arden und sie tun es nur zu gerne. Aber auch Balladen sind in ihrem Repertoire zu finden. Zwar hatte ihr erstes Album insgesamt mehr Höhen und Tiefen, trotzdem können sich die beiden langsamen Nummern der aktuellen Scheibe in jedem Fall hören lassen. In “Get Home Fall Down” lässt der Refrain es noch ordentlich krachen und nur die Strophen kommen in ruhiger Gestalt daher.

Mit dem darauffolgenden “Letter To Lilly” hat die Band dann wahrlich das Beste bis zum Schluss aufgehoben. Mit der gefühlvollen Ballade zeigen sich die Ardens von einer völlig neuen Seite. In 7 Minuten und 35 Sekunden (!) verpacken sie Gesang, der nur von einer Akustikgitarre begleitet wird, sowie ein darauffolgendes Instrumentalstück, bei dem die Akustik- der E-Gitarre weicht und neben Schlagzeug und Bass auch Cello und Klavier vertreten sind. Letzteres bietet der Ballade einen überraschenden und sogleich gelungenen Abschluss.

Anstatt uns jedoch in dieser ruhigen Manier zu verabschieden, entschied sich das Trio noch einen Bonussong auf die CD zu geben, um unsere Hüften noch ein letztes Mal zum wackeln zu bringen. Fans der 2006 gegründeten Band, die sie schon ein Mal live erlebt haben, werden sich über dieses Schmankerl besonders freuen: Die Rede ist von ihrer Coverversion des 90er Eurodance-Klassikers “What Is Love?” (Haddaway), das fester Bestandteil ihrer Liveshows ist. Dabei haben sie ihren bekannten Stil gelungen eingebaut, ohne den Flair des Originals zu verlieren.

Mit “Restless Legs” haben Pardon Ms. Arden ihrem Debüt einen würdigen Nachfolger gegeben, der ein wenig stimmiger und gereifter klingt als der Vorgänger. Der einen mit einprägsamen Melodien und tanzbaren Rhythmen spätestens nach dem zweiten Mal hören aus dem Stuhl zieht und gedankenlos tanzen lässt. Ein Album, das wie gemacht ist für heiße Spätsommer wie diese, an denen man tagsüber regungslos im Gras liegt und nachts auf den Tanzflächen der Stadt schwitzt.

Und wer sich nun immer noch nicht sicher ist, ob sich der Kauf der CD lohnt und ich für diesen Lobgesang nicht vielleicht geschmiert wurde, kann auf der Website der Plattenfirma Flowerstreet Records kostenlos in alle Songs reinhören. Nehmt euch die Zeit, es lohnt sich!

 

 

In aller Kürze

Pardon Ms. Arden
“Restless Legs”
VÖ – 19.08.2011

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)

Bist du schon Teil der enemy.at Familie?schliessen
oeffnen