Home   /   CD Reviews  /   Surfacetension – Watch Yourself

Surfacetension – Watch Yourself

Surfacetension – Watch Yourself

Im Februar 2011 feiern Surfacetension den Release ihrer neuen EP Watch Yourself. In ihrer 15-jährigen Geschichte hat die Band schon einige Platten veröffentlicht. Wir haben uns die sechs neuen Streiche der aktuellen EP für euch angehört.

Watch Yourself nennt sich also das neue Werk. Gleich die erste Nummer ist wirklich gelungen. Das besondere Intro weckt die Lust auf mehr. Die schwungvollen Gitarrenriffs gehen ins Ohr und sind angenehm zu hören.

SURFACETENSION haben es geschafft mit einfachen aber dennoch abwechslungsreichen Riffs gute Songs zu schreiben. Sie verzichten weitgehend auf Soli und anderen technischen Gitarren-Schnick-Schnack. Dieses Konzept – in Kombination mit der besonderen Stimme des Sängers – gibt den Liedern einen ganz eigenen Charakter. Die zweite Gesangsstimme macht die Songs sehr interessant.

 

Ab und zu eine Zerlegung, gepaart mit eingänigen Schlagzeugrhythmen und immer wieder schnelle Gitarrenriffs machen die EP hörenswert. Die Grazer Alternative Rocker packen den Spaß am Spielen in ihre Lieder und präsentieren ihn so den Fans.

Watch Yourself ist eine gute Alternative Platte. Die Musik der Grazer Kombo ist wirklich abwechslungsreich aber doch nicht zu kompliziert. Sie arbeiten gut mit Gitarreneffekten und besondere Gesangvariationen und bauen diese an den richtigen Stellen ein. Kurz: Sie wissen, was sie tun. Insgesamt merkt man, dass diese EP nicht ihr erstes Werk ist.

 

In aller Kürze

Surfacetension
Watch Yourself
25.2.2011

 

Wie gefällt euch Watch Yourself?

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /   Surfacetension – Watch Yourself
Related Article