Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   The Helmut Bergers – Sweet Sensation

The Helmut Bergers – Sweet Sensation

The Helmut Bergers – Sweet Sensation

Hinter diesem Namen stecken keine Nachwuchsschauspieler, sondern Salzburger Newcomer, die neben dem Wohnort womöglich noch eins mit ihrem Namenspatron gemeinsam hat: eine steile Karriere.

 

Paul Konarski ist Songwriter, Arrangeur und Stimme der Band. Einigen mag er vielleicht noch ein Begriff sein – hat der Gute schon vor mehreren Jahren von sich hören gemacht. Damals mit PIRATE RADIO STATION, wo Konarski noch britrockige Klänge von sich gab. In seiner vermeintlichen Schaffenspause hat sich Konarski scheinbar in andere musikalische Richtungen vorgewagt. Er hat Gitarre gegen Computer getauscht, neue Bandkollegen um sich geschart, gleich noch ein bisschen am Rad der Zeit gedreht und sich Inspirationen aus den 90ern geholt. Industrial und Electronic, diesen Genres zugehörig sehen sich die HELMUTS. In Wirklichkeit sind sie noch viel mehr. Synthpop, New Wave, Electrorock und sogar die Britpop-Wurzeln sind noch spürbar (man stelle sich nur mal die Platte im Akustik-Set vor). Ihr Sound erinnert an DEPECHE MODE und THE CURE, verfeinert mit einer Prise KASABIAN und etwas IAMXismus. Dazu Konarskis markante Stimme, die ihm zu Recht schon Vergleiche mit „THE VERVE-Voice“ Richard Ashcroft eingebracht hat.

Es ist wahrlich eine kleine Sensation gerade aus der biederen Mozartstadt solch cool-frivole Töne zu vernehmen. Sweet Sensation überrascht zwar stellenweise mit eher melancholischen Nummern (Goodnight Dreams & See Ya Next Life) und verspielten Scheiben (Another Love Song), ist jedoch im Großen und Ganzen ein tanzflächentaugliches Album. Kein Gefühlsgedusel, keine Schnörkel, kein Kitsch. Geradlinige knackige Beats, echte Instrumente und feine Soundeffekte machen das Debut zum lässigen Partysoundtrack. Besonders starke Stücke: Is There Love Inside?, Salon Kitty und All You Dirty Dreamers.

Und was die Band nun wirklich mit ihrem Namensgeber gemeinsam hat? Konarski sagt, er habe Helmut Berger selbst, als er im zarten Alter von 16 Jahren noch als Lichttechniker beim Film arbeitete, persönlich getroffen und einen interessanten Moment mit ihm erlebt: „Helmut Berger hat Charisma, er IST Rock n’Roll“. Dies ist wohl der Schlüssel – die HELMUT BERGERS verkörpern eine zeitlose Attitüde. Sie sind zügellos, unkonventionell und kompromisslos. Uns gefällt’s und wir wünschen, dass ihr nicht nur in Punkto Attitüde, sondern auch auf der Erfolgsleiter in eures Namensgebers Spuren wandern werdet!

 

In aller Kürze

 

THE HELMUT BERGERS
Sweet Sensation
VÖ – 27.05.2011

 

Wie gefällt euch Sweet Sensation?

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   The Helmut Bergers – Sweet Sensation

Tags

Related Article