Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Traise

Traise

Traise

Vier Burschen aus Niederösterreich erobern mit Melodien, die einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen, das Land. Dazu wird gebrüllt, gesungen und ein bisschen geraunzt – alles, was richtiger Powerpop halt so braucht. Was wir davon halten? Sehr viel!

Melodiöse Gitarren, laute Backgroundvocals, fetzige Drums und der Hauch von Raunzen in der Stimme, das ist Powerpop und das sind TRAISE. Beim Local Heroes sind sie bis ins Ostfinale gekommen und zählen somit zu den besten acht Bands aus Niederösterreich, Wien und dem Burgenland 2011. Im Herbst 2010 haben TRAISE ihre erste EP A Hard Day’s Night aufgenommen, auf die sie fünf Songs gepackt haben, die es auf ihrer myspace-Seite gratis zum Download gibt.

 

 

Fünf Songs, stark und ziehend, mit vorantreibender Kraft und ein bisschen Emotion gewürzt. Fading Away zählt als Einstiegssong nicht zu den besten der EP, überzeugt aber mit zweistimmigen Gesang- und Growlparts. Er ähnelt sehr der Folgenummer I Know, die ebenso ein sehr klares Intro und stillere, aber treibende Strophen hat. Für Solofans gibt es dann in der Mitte ein stimmiges und vor allem mehrstimmiges Solo.

Nothing’s Harder Than Perceiving Chances treibt zwar namenslängentechnisch auf der schon etwas verblichenen Emo-Welle, kann aber definitiv viel mehr. Dieser Song geht ins Ohr und will einfach nicht mehr weg von da! Er treibt Mädels Herzchen in die Augen und Liebhaber gefühlvoller Rocksongs kommen hier auch auf ihre Kosten.

This Time We Will Fly gewinnt mit einem scharfen Intro, ganz dem amerikanischen Highschoolrock der 90er Jahre zugewandt. Ähnlich steht es da mit der Endnummer Lost In Denial, die als kleines Extra noch einen Abschlusschor eingebaut hat. Ein sehr passendes emotionales Ende für TRAISE!

Alles in allem überzeugen TRAISE mit ihrer jungen EP voll und ganz – sie reißen mit und treiben an. Fans von YELLOWCARD, EMERY oder SAOSIN sollten da einmal hineinhören! Dieser Band hören wir gerne zu und sind gespannt, was sie noch so von sich hören lassen!

In aller Kürze:

TRAISE
A Hard Day’s Night

VÖ – Herbst 2010

 

 

Wie gefällt euch A Hard Day’s Night?

{mainvote}

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Traise

Tags

Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article