Trivium – In Waves

enemy.at Redaktion 12. August 2011 0

Manchmal spielt das Leben anders als man denkt. Deadlines sind ja eigentlich nicht dazu da, überschritten zu werden. Warum es aber beim aktuellen Trivium Album In Waves ein absoluter Glücksfall für unsere grippegeplagte Redakteurin war, lest ihr hier.

Vor einigen Wochen wurde unserer Redaktion eine Promotion-CD der amerikanischen Heavy-Metal-Band TRIVIUM zugeschickt. Auf dieser war der gleichnamige Song In Waves, den die vier Jungs uns vorab als kleine Hörprobe zur Verfügung stellten. Doch wie das im Leben so ist, erwischte mich einige Tage vor Deadline des Artikels und völlig uneingeladen eine lästige Sommergrippe und das geplante Review musste verschoben werden. Das Gute daran? Mittlerweile bin ich wieder gesund, das gesamte Album veröffentlicht und ich kam zu der Ehre, einmal komplett für euch durchhören zu dürfen.

 

TRIVIUM suchen die Veränderung. Während man bei anderen Bands das Gefühl hat, ein neues Album knüpfe nahtlos an den musikalischen Stil des Vorgängers an, merkt man nach fünf veröffentlichten Studioalben die ständige Metamorphose, das Hinwenden zu immer anderen, neuen Konzepten. Obwohl TRIVIUMs jüngstes Werk, In Waves, sowohl Metalcore-Elemente aufweist, die zum Teil sehr stark an die ersten beiden Alben erinnern und einige der Riffs an ihre Vorbilder METALLICA angelehnt zu sein scheinen, hat die Band offenbar ihren eigenen Stil gefunden. Eine Besonderheit: die Melodien gehen ins Ohr, die Texte laden zum Mitsingen ein – zwei Eigenschaften, die man von Metal-Alben nicht zwangsläufig erwartet. Als besondere musikalische Glanzleistungen sind hier etwa der Song Caustic Are The Ties That Bind, sowie das Outro Watch The World Burn zu erwähnen. In beiden Werken findet man sowohl komplex zusammengestellte Gitarrenriffs, als auch eingängige Refrains.

Leider klingen viele der anderen Songs beinahe zu rund, zu gleichförmig und lassen wenig Raum für Vielschichtigkeit. Nichtsdestotrotz eine gute, solide Leistung, die auch andere Hörerkreise in die rhythmisch treibenden und trotzdem oft filigranen Liedstrukturen des Metal eintauchen lässt.

In aller Kürze

TRIVIUM
In Waves
VÖ: bereits veröffentlicht

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)

Bist du schon Teil der enemy.at Familie?schliessen
oeffnen