Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Admiral Sir Cloudesley Shovell – Don’t Hear it… Fear it!

Admiral Sir Cloudesley Shovell – Don’t Hear it… Fear it!

Admiral Sir Cloudesley Shovell – Don’t Hear it… Fear it!

Das Trio aus dem Südosten Englands zeigt schon in den ersten Spielsekunden, aus welcher Richtung der musikalische Wind weht. Der Opener „Mark of the Beast“ setzt Kurs auf den klassischen Doomrock alá Black Sabbath und weiteren Konsorten.
Hierbei geht man nicht schonungslos mit den Idolen um, das Solo von „Devils Island“ könnte auch von Tommy Iommi selbst sein, geklaut trifft es hier fast am besten.

Wild und chaotisch, vor allem chaotisch, setzt sich das Programm mit „iDeath“ fort, es wird auch hier jede Spielsekunde schamlos ausgenützt; das sehr gewagte Gitarren-Bass Arrangement verwandelt die Nummer in eine komplette Freakshow, bevor es doch überraschend mit dem Mainriff wieder Richtung Ende geht.

Auch in den weiteren Songs der Platte, die es natürlich auch standesgemäß auf Vinyl gibt, geht es ähnlich zur Sache. Der obskure Gitarren-Shred, welcher eher an den Sound eines Transistorradios anstatt eines Gitarren-Amps erinnert, begleitet von krass verzerrten Waschrumpel-Gesang, strapazieren die Nerven zusehends; man will eigentlich nicht mehr, obwohl es hier und da noch einiges interessantes zu entdecken gebe.

 

Schlussendlich ist nach knapper 7-minütiger Wartezeit mit dem hidden track „Beanstew“ tatsächlich einmal Land in Sicht, Admiral Sir Cloudesely Shovell steuert recht melodiös den sicheren Hafen an. Hört! Hört! – es geht auch ohne kratziger Zerrstimme!

Abschließend muss man sagen das der Albumtitel „Don’t Hear It… Fear It!“ in den knappen 55 Minuten eindeutig Programm ist. Wilde Grooves, kratziger Uralt-Retro Sound und undefinierbare Rhythmuswechsel lehren Fans des modernen Rocks das Fürchten. Admiral Sir Cloudesely Shovell machen hier eindeutig Nischenmusik für den Retro-Metal-Liebhaber, welche aber auch für den härtesten Hipster maßlos too much ist.

In aller Kürze

Admiral Sir Cloudesley Shovell
„Don’t Hear it… Fear it“
VÖ: Juli 2012

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Admiral Sir Cloudesley Shovell – Don’t Hear it… Fear it!

Tags

Related Article