Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   A.G. Trio – Action

A.G. Trio – Action

A.G. Trio – Action

Das aus Linz stammende A.G. Trio ist nun schon seit fast acht Jahren auf österreichischen Dancefloors vertreten. Nun ist es endlich so weit und ihr Debüt-Doppel-Album erscheint am 25. Mai in den Läden. … und ACTION!

Wir schreiben das Jahr 2004. Drei Solo-Musiker namens Markus Reindl, Roland Bindreiter und Jürgen Oman treten spontan gemeinsam in Novi Sad (Serbien) auf. Man beschließt weiter gemeinsame Sache zu machen. Die ersten Single-Veröffentlichungen erreichen Topplatzierungen in den Club- und Dance-Charts, dann auch in den portugiesischen, italienischen, englischen und irländischen Charts. Es folgen Auftritte in Mexico, Russland, Rumänien, Polen, und so weiter. Auf Compilations wie „Clubbers Choice“ oder „Electro Freak Out“ ist das A.G. Trio inzwischen ebenfalls vertreten.

Klingt doch eigentlich schon nach einer ganz netten Erfolgsgeschichte. Was noch fehlt, ist das Album. Zwar haben sich die drei DJs lange dafür Zeit gelassen, doch wie heißt es so schön? Gut Ding braucht Weile. Das Album ist eine gekonnte Kombination aus Electropop und House, wo jeder Einzelne seinen eigenen Aufgabenbereich hat. Ihre im April erschienene Single „Countably Infinite“ wurde gemeinsam mit dem Francis International Airport Sänger Markus Zahradnicek aufgenommen und ist ein Paradebeispiel für erstklassigen Electropop.

ag-trio-action-cover

Nur selten lässt sich eine Schwachstelle auf diesem Album finden. Lediglich „Morning Glory“ passt nicht so ganz zum restlichen Werk. Dafür sind die anderen Tracks hervorragend. „Moldance“ erinnert den Einen oder Anderen an das Kultspiel Tetris und bei „Dancen“ denkt man nahezu schon automatisch an Justice. Auch die Remixe auf CD2 sind sensationell gut gelungen. Gleich der erste Remix ist eine Dubstep Version von Parov Stelar’s „Everybody’s Fool“. Zunächst dachte ich: „What the f***? Dubstep Remix von einem Parov Stelar Song? Geht doch nicht!“ Und wie das geht. Man kann nur sagen: Unglaublich geil! Nebenbei sollte man auch anmerken, dass das Album bei dem Label „Etage Noir“ veröffentlicht wurde, welches von Parov Stelar gegründet wurde.

Es befinden sich noch weitere grandiose Remixe unter anderem von Ira Atari, ULTRNX, Bunny Lake und von The Sexinvaders. Alles in allem ist „Action“ ein grandioses Debüt-Album. Und wer das A.G. Trio auch noch live erleben möchte, der sollte sich schleunigst Tickets für die Tabakfabrik in Linz am 02. Juni besorgen. Dort spielt das A.G. Trio gemeinsam mit Mr. Wu und mit Parov Stelar! Kann nur ein grandioser Abend werden.

In aller Kürze

A.G. Trio
Action“
VÖ – 25.05.2012

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   A.G. Trio – Action

Tags

Related Article