Home   /   SUPPORT  /   Amadeus Austrian Music Awards 2012

Amadeus Austrian Music Awards 2012

Amadeus Austrian Music Awards 2012

Und nun ist sie auch schon wieder vorbei, die Verleihung des heimischen Musikpreises. Die 13 Sieger stehen fest, haben fleißig gefeiert und nun einen Glaspokal zuhause stehen. Wer gewonnen hat…

 

Nach einem Jahr Pause versammelten sie sich wieder einmal alle: die Musiker, Plattenchefs, Journalisten Österreichs und alle, die etwas in der Musikbranche auf sich zu Halten wissen. Ein gefülltes Volkstheater und eine gut besuchte Aftershowparty im Volksgarten hat der Amadeus 2012 zu verbuchen.

Je zwei Trophäen für den selbsternannten Volks-RocknRoller Andreas Gabalier und das Urgestein „Hubsi“ Hubert von Goisern. Daneben wurde Ludwig Hirsch für sein Lebenswerk posthum ausgezeichnet. In der Kategorie Jazz/World/Blues, die eigentlich österreichischen „Originalen“ vorbehalten ist, haben sogar die jungen 5/8erl in Ehr’n ihren Pokal eingeheimst. Alles in allem ein gelungener Abend!

 

Die Gewinner der Amadeus Austrian Music Awards 2012:

Lebenswerk: Ludwig Hirsch
Album des Jahres: Hubert von Goisern – ENTWEDERundODER
Song des Jahres: Holstuonarmusigbigbandclub – Vo Mello bis ge Schoppornou
Best Live Act: Andreas Gabalier
FM4 Award: M185
Alternative: 3 Feet Smaller
Electronic/Dance: Parov Stelar
Hard & Heavy: Krautschädl
HipHop / RnB: Die Vamummtn
Jazz / World / Blues: 5/8erl in Ehr´n
Pop / Rock: Hubert von Goisern
Schlager: Andreas Gabalier
Volkstümliche Musik: Die jungen Zillertaler

Home   /   SUPPORT  /   Amadeus Austrian Music Awards 2012
Anna Obermeier
"Dance Like Nobody Is Watching."
Related Article