Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   As I Lay Dying – Awakened

As I Lay Dying – Awakened

As I Lay Dying – Awakened

Nach 20 Jahren Bestehen veröffentlichen die Metalcore-Veteranen As I Lay Dying ihr sechstes Studioalbum, namens „Awakened“. Wir haben natürlich für euch vorab in das gute Stück hinein gehört. Wie es klingt, erfahrt ihr hier.

Die Platte beginnt mit einem brachialen Schrei und ordentlichen Blast-Beats. Die Rede ist vom Opener „Cauterize“, der bereits vor einiger Zeit als Gratis-Download von der Band ins Netz gestellt wurde. Der Song setzt sich aus harten Strophen und soften Refrains mit cleanen Vocals zusammen. Der obligatorische Breakdown vorm virtuosen Gitarrensolo ist natürlich auch dabei.

Weiter geht’s mit der aktuellen Single „A Greater Foundation“, die sich eher langsam mit Gitarren-Intro aufbaut, bevor sie dann so richtig Gas gegeben wird. Wieder eine Mischung aus extrem schnellen, harten Riffs und melodische Gesangsparts von Josh Gilbert. Auch beim Rest des Albums setzen As I Lay Dying auf dieses bewährte Konzept, welches auch perfekt aufgeht, denn „Awakened“ ist von vorne bis hinten absolut stimmig und nachvollziehbar.

Normalerweise heißt es ja: „Gut Ding braucht Weile“ – anders bei As I Lay Dying, denn sie hatten nur dreieinhalb Wochen Zeit, um dieses Meisterwerk im Studio einzuspielen. Die begrenzte Zeit erhöhte klarerweise den Druck auf alle Beteiligten. Dadurch wurde aber auch besser zusammengearbeitet als sonst. Frontman Tim Lambesis meint dazu: „On our past albums there’s always a couple of songs we dread getting requests for because they’re not our favorites to play live, but that’s not the case with this record. If we needed to choose five for a set we could pick any five and all of them would go over great live!“

Ob die Songs live wirklich so gut funktionieren, wie Tim meint, wird man dann am 14. November im Wiener Gasometer sehen und hören können – zu Hause tun sie’s auf jeden Fall!
„Awakened“ besticht mit glasklaren Sound und top-arrangierten Songs mit perfekt gelungenem Wechselspiel zwischen Härte und Melodie. Absolut empfehlenswert für jeden Metalcore-Fan.

 

In aller Kürze

As I Lay Dying
„Awakened“
VÖ: 21.09.2012

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   As I Lay Dying – Awakened

Tags

Alexander Blach
love it as it is // whatever the fuck this is
Related Article