Home   /   Live Reviews  /   BOYSETSFIRE – Arena

BOYSETSFIRE – Arena

BOYSETSFIRE – Arena

Indoor Konzerte im Sommer sind ja eine eigene Freude. Etwas teurer als ein Saunagang, dafür ähnliche Temperaturen und musikalische Unterhaltung inklusive. Wenn BOYSETSFIRE zum Stelldichein laden, nimmt man jedoch etwas Transpiration gerne in Kauf.

 

Die sympathischen Red Tape Parade eröffneten den sommerlichen Abend. Die deutschen Punkrocker zeigten sich mit einem soliden Set dankbar, dass sich trotz früher Stunde und zu hohen Temperaturen einige Leute in der großen Halle eingefunden hatten. Unserer Meinung nach hätten sie sich etwas mehr Publikum verdient – es war einfach zu heiß.

 

Verhältnismäßig weniger Leute wären dafür bei Off With Their Heads adäquat gewesen. Die Amerikaner beschallten die bereits gut gefüllte Arena mit ödem „Punk-Gedresche“. Auch optisch konnten die Herren – dank mangelnder Performance – nicht wirklich überzeugen. Bewegungstechnisch hätten sie sich an Sänger Ryans Kopf, der beim Singen ständig im Wackeldackel-Style mitschwang, orientieren sollen. Vielleicht wäre die Show dann etwas interessanter geworden.

 

Trotz Hitze wollt das Publikum bei den Vorbands also nicht wirklich warm werden. Das änderte sich jedoch bei BOYSETSFIRE – zumindest anfangs. In der beinahe ausverkauften Arena wurde mitgesungen, getanzt und sogar gepogt. Zwischenzeitlich hatte man jedoch immer wieder das Gefühl, dass die Stimmung etwas nachließ. Vielleicht lag es an der eigenen Erschöpfung, aber da wäre definitiv noch mehr gegangen – und das beiderseits.

Die Setlist präsentierte sich als eine gelungene Mischung aus alt und neu. Für jeden BOYSETSFIRE-Fan war etwas dabei. Trotz einer eigentlich überzeugenden Show wurde ich das Gefühl nicht los, dass sie mich damals, bei ihrem vorerst letzten Österreich Konzert 2006 in Wiesen, mehr überzeugt haben. Vielleicht Tatsache, vielleicht aber auch, weil früher einfach alles besser war.

 

Fotos: Anna Obermeier

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157630967774596{/flickr-album}

Home   /   Live Reviews  /   BOYSETSFIRE – Arena
Daniel Kubera

“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” – Hunter S. Thompson

Related Article