Home   /   CD Reviews  /   Death To The 90s Sampler

Death To The 90s Sampler

Death To The 90s Sampler

„Der ganz große Kitsch unter der Discokugel“ steht in der Presseinfo und ja, es stimmt. 17 poppige 90ies-Songs wurden verwandelt in moderne Interpretationen, angefangen von „Enjoy The Silence“ bis zu „Wonderwall“. Da schlägt das Herz höher!

Ink hat sich da was ganz spezielles zum 11. Geburtstag einfallen lassen: einfach mal ein paar von den eigenen Bands geschnappt, ab ins Tonstudio und als Endprodukt und Geburtstagsgeschenk steht ein Sampler an, auf den wir fast schon gewartet haben. Da nehmen sich heimische (und nicht heimische) Bands Evergreens à la „I Will Always Love You“ oder „Wonderwall“ an und schaffen neue Werke zwischen Electro, Grunge, Rave, Indie und Rock.

Die Grazer Viech haben sich „U Can’t Touch This“ einmal mehr zu Herzen genommen und etwas geschaffen, das man als unterschwelliges Cover bezeichnen kann. MC Hammer wäre – trotz Genremix – stolz! Denn diesen Song würde man musikalisch nicht mehr erkennen – die 90ies-Kids können den Text allerdings in- und auswendig und wissen deshalb sofort Bescheid.

Anders verhält es sich da mit dem Whitney Houston Klassiker „I Will Always Love You“, gecovert von Ian Fisher, der es per Facebook gleich so hinausposaunt: „Yes… I really covered „I Will Always Love You“… I know… I know.“ Wie auch Likewise mit „Walking On The Milky Way“ hat auch er sich ziemlich an das Original gehalten, was aber nicht bedeutet, dass dies minder gut wäre.

 

Während Nada Surf (!) „Enjoy The Silence“ covern, und das auch noch sehr gut, steht die Frage des Pressetextes noch immer groß im Raum: „Was ist dein Lieblingshit der 90er?“. Etwas entsetzt muss ich feststellen, dass „Scatman“ nicht gecovert wurde. Ein Song, der einen so irrsinnig guten, anspruchsvollen Untertitel („Ski-Ba-Bop-Ba-Dop-Bop“, ja wirklich!) hat, sollte auf einem 90ies-Cover-Album auf jeden Fall vorkommen. Ink – bitte vormerken für den 12. Geburtstag!

Im großen und ganzen ein gelungener Sampler, von dem wir uns aber doch ein bisschen mehr gewünscht haben. Viele Tracks kennt nur der echte Fanatiker und ganz ehrlich: welches 90-Album funktioniert ohne die Backstreet Boys?

In aller Kürze:

Various Artists
„Death To The 90s“
VÖ: 27.07.2012

Home   /   CD Reviews  /   Death To The 90s Sampler

Tags

Anna Obermeier

„Dance Like Nobody Is Watching.“

Related Article