Down the Sunset – Demo

Andreas Straßmayr 30. Juni 2012 0

Down The Sunset sind fünf Jungs aus der Steiermark. Sie machen seit zwei Jahren Musik und haben nun ihre erste EP veröffentlicht. Musikalisch bewegt sich die Band zwischen Metal- und Post-Hardcore. Mal schauen, wie sie ihren Job gemacht haben.

 

Zu allererst beeindruckt schon das Cover. Man merkt deutlich, dass Down The Sunset schon bei Booklet und Artwork nichts dem Zufall überlassen haben. Auf den ersten Blick glaubt man nicht, eine Demo-CD in den Händen zu halten. Dieser Eindruck ändert sich auch nicht, nachdem man die Platte in den CD-Player gelegt hat. Vom ersten bis zum letzten Song ist ein klarer roter Faden zu erkennen. Die Band schafft es wirklich gut, abwechslungsreich aber nicht monoton zu komponieren.

 

 

Nun zum Musikalischen: Down The Sunset sind irgendwo zwischen Post-Hardcore und Metalcore zu Hause – übersetzt heißt das, harte schnelle Gitarrenparts, drückende Bassdrum und eine Kombination aus Clean-Vocals und Scream. Wirklich gut gelungen ist „Point of no return“. Der Song überzeugt mit guten und markanten Clean-Vocals kombiniert mit harten Rhythmen. Doch auch bei anderen Nummern beweisen die Fünf, dass sie es verstehen gute Musik zu machen. Insgesamt wirken sie sehr experimentierfreudig und scheinen keine Angst davor zu haben verschiedene Stilmittel zu kombinieren. So gibt es ruhigere Stücke, die ihren Charakter trotz schneller Rhythmusgitarre und Scream-Parts nicht verlieren.

Dieser jungen Combo steht ziemlich sicher noch eine glorreiche Zukunft bevor. Die EP ist quer durch wirklich gut gelungen und auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

 

In aller Kürze:

Down The Sunset
“Demo”
VÖ: bereits veröffentlicht

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/10 (0 Bewertungen)

Bist du schon Teil der enemy.at Familie?schliessen
oeffnen