Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Haudegen – En Garde

Haudegen – En Garde

Haudegen – En Garde

Vor etwas mehr als einem Jahr erschien ihr Debütalbum „Schlicht & Ergreifend“ –  23 Wochen hielt es sich in den Top 100. Jetzt schicken Haudegen ihr zweites Album „En Garde“ in den Kampf. Ob es im Ring bestehen kann, erfahrt ihr hier.

 

Die zwei Haudegen, Hagen & Sven, bleiben ihrer Linie voll und ganz treu. Kraftvolle Rock-Riffs gepaart mit Texten, die ehrlicher gar nicht sein könnten. „Musikalisch ist es die logische Konsequenz aus unserem letzten Album. Wir wollten unseren Hörern diesmal noch mehr zutrauen. Unsere Texte sind lyrischer geworden, teilweise zweideutiger“, so Hagen über „En Garde“.

„Das hier ist einzigartig, ehrenhaft, aus Gold. Diese Zeilen stecken voller Mut und Stolz. Jedes Wort ist vom Leben getrieben, aus reinem Herzen geschrieben.“ – Haudegen bestechen in ihren Texten mit purer Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit.  So wie die zwei symphytischen Herren einfach sind. Sie sagen das, was sich viele von uns denken. Texte mit Tiefgang – sie blicken in die Seele der Gesellschaft – schreiben einen Song und jeder, der ihn hört, kann nur zustimmend nicken.
„Sie glauben an das Gute und hoffen auf das Beste, kehren ihr Inneres nach außen, schreiben diese Texte.“

Haudegen wollen bekanntlich keine Revolution, sondern „nur ein paar Werte vermitteln“. Dafür sollte man Hagen & Sven dankbar sein. Ehre dem, dem Ehre gebührt!

{youtube}r5Zt0iZi76E{/youtube}

In aller Kürze

Haudegen
„En Garde“
VÖ – 21.09.2012

 

Links:

CD Review „Schlicht & Ergreifend“
Interview 2011

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Haudegen – En Garde

Tags

Alexander Blach

love it as it is // whatever the fuck this is

Related Article