Home   /   Live Reviews  /   Imaginary Cities – B72

Imaginary Cities – B72

Imaginary Cities – B72

 

Friede, Freude, Eierkuchen. So oder so ähnlich könnte eine Kurzzusammenfassung des Donnerstagabend am 22.3. im B72 lauten. Die kanadischen Imaginary Cities verbreiteten Fühlingsgefühle und wurden dabei von Dry Water Music unterstützt.

 

Imaginary Cities

Eine stimmungsvolle Ouvertüre durch die österreichische Combo Dry Water Music stellte die Besucher des locker gefüllten B72 auf einen entspannten Abend ein. Bittersüße Gitarrenriffs und ein unterschwellig vor sich hinraunzender Gesang lockten die Menschen vom Barbereich vor die Bühne. Wenig später standen die fünf Mitglieder der Headlinerband Imaginary Cities im Licht der Scheinwerfer. Sichtlich gut gelaunt begrüßten sie das Wiener Publikum – die ihrerseits freundlich zurückgrüßten – und brachten die Menge mit „Temporary Resident“ vom gleichnamigen Album in Stimmung. Mit ihrer humorvollen Art sammelten Frontman Rusty und Sängerin Marti eine Ladung Sympathiepunkte ein. Die Freude am Auftritt lies sich bei den Musikern deutlich ablesen und spiegelte sich in enthusiastischen Publikumsreaktionen wieder.

Imaginary Cities

Das bunt gemischte Set von gefühlvoll-ruhig bis himmelhochjauchzend harmonierte symbiotisch mit einer Instrumentenauswahl, die zeitweise um Tamburin und Trompete bereichert wurde. Neben bekannten Stücken wie „Say You“, „Ride This Out“ oder „Hummingbird“ kam der Zuseher auch in Genuss einiger bisher unveröffentlicher Songs. Diese persönliche Note tat ihr Übriges, um der durchwegs positiven Atmosphäre das Tüpfelchen auf das i zu malen. Auch stimmlich und technisch konnten Imaginary Cities auf ganzer Linie überzeugen.

Imaginary Cities

In einem Moment purer Zufriedenheit steckte sich Rusty eine Zigarette an: „I’d be arrested for this in Canada. Vienna – I love you!“ Ihre Verbundenheit mit Wien erwähnte auch Marti Sarbit mehrmals und betonte, sehr gut zu verstehen, warum Wien als eine der lebenswertesten Städte aufgelistet ist. Wir hoffen, dass die Stadt dieses Attribut behält – durch mehr Konzerte dieser Art – und, dass sie bald wiederkommen, die fröhlichen Kanadier!

{flickr-album}Type=Photoset, Photoset=72157629656373067{/flickr-album}

Home   /   Live Reviews  /   Imaginary Cities – B72
Related Article