Mont Go – Odyssee

Alexander Blach 1. März 2012 0

So richtig kennt man die drei Jungs von Mont Go noch nicht. Aber „Odyssee“ beschreiben sie schon jetzt als eines der besten Debütalben des Nordens. Ob diese Jungfernfahrt zum Glück führt oder doch in einer Irrfahrt endet, werden wir sehen.

 

Mont Go ordnen sich selbst der „Neuen Deutschen Härte“ zu – allgemeiner gefasst kann man sie aber einfach als „Alternative“ bezeichnen. Sie bewegen sich irgendwo zwischen Die Toten Hosen, Madsen und Sportfreunde Stiller.
Das Trio stammt aus Cuxhaven im Norden Deutschlands – der Nähe zur Nordsee entstammt wahrscheinlich auch der Piratenaufzug, der sich durch das gesamte Artwork der CD zieht.
Ihren Name haben sie übrigens von einem Berg nahe der spanischen Stadt Jávea, wo rein zufällig auch Produzent Uwe Hoffmann (Die Ärzte, Sportfreunde Stiller, Terrorgruppe, uvm.) sein Casa Pepe Studio hat. Zwei Wochen lang haben sie seine Gastfreundschaft genossen und dabei „Odyssee“ aufgenommen.

Die elf Songs klingen alle samt rund und passen gut zu einander – kein einziger tanzt aus der Reihe. Eingängiger, gut produzierter Deutschrock, der schnell ins Ohr geht und Spaß beim Hören bereitet. Etwas komplett neues haben Mont Go mit „Odyssee“ trotzdem nicht erfunden. Dennoch sei Jedem die erste Single „Ohne Dich“ (VÖ – 16.03.2012) ans Herz gelegt. Bleibt also nur noch eins zu sagen: „Also geh und erobere die Welt!“

 

In aller Kürze

Mont Go
„Odyssee“
VÖ – 30.03.2012

Bist du schon Teil der enemy.at Familie?schliessen
oeffnen