Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Viech – PapiersackerlEP

Viech – PapiersackerlEP

Viech – PapiersackerlEP

Viech ist frech wie Rotz, macht ElektroPop in Lederhosen und verschenkt Musik in Papiersackerln. Die zweiköpfige Band aus Graz tanzt sich im Herbst 2011 aus den Startlöchern und veröffentlicht den ersten Tonträger, die gratis ‚PapiersackerlEP‘.“

Nach dieser Kurzbeschreibung bleibt über Viech eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Andi und Paul aus Graz, die einfach ihr Ding machen! Etwas eigenwillig, aber trotzdem sehr sympathisch. Die Mischung der beiden sehr unterschiedlichen Stimmen erinnert hie und da irgendwie an Muff Potter – definitiv ohne Punkrock, dafür mit genau so wirren, philosophischen Texten.

Viech’s Musik ist auf keinen Fall Mainstream – hier wird eindeutig die Grenze zwischen Genialität und Wahnsinn ausgelotet. Zweifelsohne wird man „Kringelschwänzchen“ oder „Riesenkrake“ nie in einer Disco hören, dennoch schaffen die beiden Grazer etwas Besonderes, noch nie da Gewesenes!

Außerdem ist die Verpackung der EP alleine Grund genug, um wenigstens einmal rein zuhören und sich seine eigene Meinung zu bilden. Entweder mag man Viech oder Nicht, wer noch Fragen hat, der wende sich an mail@viech.org (weil’s so schön klingt!)

 

In aller Kürze

Viech
„PapersackerlEP“
Gratis Download

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Viech – PapiersackerlEP

Tags

Alexander Blach
love it as it is // whatever the fuck this is
Related Article