Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   A$AP Rocky – LONG.LIVE.A$AP

A$AP Rocky – LONG.LIVE.A$AP

A$AP Rocky – LONG.LIVE.A$AP

Nach zwei verschoben Release-Dates kam Mitte Jänner endlich das Debut-Album des Rappers aus New York heraus. Warum es so lange gebraucht hat? Laut A$AP Rocky waren zu viele großartige, neue Elemente darin, die erst einmal gemastert und gesäubert werden mussten und er wollte nichts davon aufgeben. Nun wurden die 16 Tracks des Albums endlich perfektioniert und auf die Ohren der HipHop-Gemeinde losgelassen. Die positivste Überraschung ist, sie weisen eine gehörige Anzahl an guten Features auf.

Neben namhaften Künstlern wie Drake und Skrillex, holte sich Rocky auch viele junge Rapper ins Boot, wie zum Beispiel Kendrick Lamar, Schoolboy Q, Joey Bada$$ und Big K.R.I.T. Auch Lana Del Rey soll ursprünglich an einem Song mit A$AP Rocky gearbeitet haben, dieser hat es aber schlussendlich nicht auf die finale Tracklist des Albums geschafft.

Beim Reinhören fallen vor allem die vielfältigen Hiphop-Beats und protzigen Arrangements auf, hier wurde mit allen Mitteln gearbeitet. Als Kontrast dazu steht A$AP Rockys Rap, der sehr relaxed rüberkommt, dem es aber auf Dauer etwas an Variation fehlt. Auch seine Themenwahl ist leider sehr vorhersehbar. Rocky rappt über Geld, Drogen, Ruhm und Frauen. Er erzählt über das harte Ghetto-Leben, lässt dabei kein gängiges Unwort aus und entleert auch verbal sein Bankkonto:

CD Cover Asap Rocky

I thought I’d probably die in prison, expensive taste in women. Ain’t had no pot to piss in, now my kitchen full of dishes. Nose bloody from that sniffin.

Aus der Tracklist sticht vor allem ein Song besonders heraus: „Long Live A$AP“. Nicht nur wegen des interessant betonten Raps (s.o.), sondern auch weil der Meister den Refrain selbst singt:

Who said you canʼt live forever lied. Of course, Iʼm living forever Iʼll.

Fazit: Der angebliche ehemalige Drogendealer tat wahrscheinlich gut daran die Branche zu wechseln, denn A$AP Rockys (Facebook) Debut-Album ist ein Geheimtipp für alle Fans des Gangster-Raps. Vor allem die kreativen Beats lassen sich hören. Auch wenn ihm doch etwas Tiefsinn fehlt, reiht er sich damit in die Liste der HipHop-Größen wie Lil`Wayne und Kanye West ein.

A$AP Rocky – „LONG.LIVE.A$AP“

Für Fans von: Gangster-Rap
Rca Int. (Sony Music)
VÖ: 11.01.2013
Gesehen um €16,68

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   A$AP Rocky – LONG.LIVE.A$AP

Tags

Related Article