Home   /   Allgemein  /   Ahoi! Pop Festival – Tag 4

Ahoi! Pop Festival – Tag 4

Ahoi! Pop Festival – Tag 4

Ein großartiges Konzertfinale lieferte gestern der letzte Tag des Ahoi Pop Festivals im Linzer Posthof. Mit Thees Uhlmann (Facebook), Friska Viljor (Facebook), Ficton (Facebook), Rob Lynch (Facebook) und Martin & James (Facebook) erlebten wir ein bombastisches Konzertfinale, das noch lange in unseren Erinnerungen für ein gelungenes Ahoi Pop Festival 2013 spricht!

Leider konnten wir von Martin & James nur mehr den letzten Song genießen. Die beiden Schotten, die unter anderem bereits bei Amy Mc Donald und OneRepublic im Vorprogramm auftraten spielten als Zugabe ihren bekannten Song Matilda. Die Besucheranzahl war noch sehr überschaubar, aber dennoch gaben sich die beiden Herren immer wieder mühe das Publikum zum Mitsingen zu animieren. Schade, dass gleich danach wieder Schluss war, denn die vier Minuten von Martin & James haben uns berührt und lieferten einen soliden Auftakt.

Der nächste Herr kam ebenfalls aus Übersee und dieser begleitet zur Zeit mit seiner Band, Thees Uhlmann im Vorprogramm. Rob Lynch ist sein Name und dieser hat sich gestern in unsere Herzen gespielt. Der Songwriter komponiert zwar ruhige und teilweise akustische Lieder, klingt aber aufgrund seiner Spielweise sowie seinem bellenden Gesang wie eine Mischung aus Punkrock und englischer Folklore. Der eher kurze Auftritt sorgte im Publikum für Überraschungen und man sollte in Zukunft ein Auge auf Rob Lynch werfen, welcher in kürze ganz gorß, rauskommen könnte.

Die Band Fiction reisten ebenfalls von der Insel an und präsentierten einen eher emotionslosen Duran Duran Keyboard Pop, der uns nicht wirklich überzeugte. Auch im halb vollen Posthofsaal herrschte etwas Desinteressierte Stimmung, da die meisten Besucher am Boden chillten und sich unterhielten.

Bei den Co-Headlinern ging alles ganz schnell, denn als das Intro der nächsten Band loslegte, stürmten plötzlich die Massen in den Saal und wie aus dem nichts, war alles bis in den letzten Winkel voll. Gut gelaunte Friska Viljor standen am Programm und die wurden gleich mal mit tobendem Applaus empfangen. Die Schweden verwandelten innerhalb weniger Minuten die Location in eine Partyhochburg. Dass völlig zurecht, denn wer sich Live noch besser präsentiert als auf CD und obendrauf noch Humor hat, der hat sich so eine Partycrew verdient. Daumen hoch für Vriska Viljor.

Kurz vor dem Hauptact machten sich Rücken und Beine bemerkbar, aber da hieß es noch mal reinbeißen, denn wenn wir diese Show versäumt hätten, würden wir uns definitiv wo anders reinbeißen. Ein Top-motivierter Thees Uhlmann enterte mit seiner Band die Bühne. Lag es vielleicht daran, dass der FC Blau-Weiß Linz Sympathisant vor dem Auftritt einen Heimsieg im Donau-Parkstadion erleben durfte? Auf jeden Fall hatte der Norddeutsche von beginn an die Menge fest im Griff und zeigte sich unglaublich lebensfroh. Thees Uhlmann erzählte in den Pausen einige Anekdoten aus seinem Leben und spielte immer wieder förmlich mit den Fans. Thees Uhlmann schmetterte einen Hit nach dem anderen ins Publikum und dieses feierte als gäbe es keinen Morgen mehr.

Rappen kann der deutsche ebenfalls und übernahm bei Und Jay-Z sang uns ein Lied die Passage von Casper. Der Auftritt des sympathischen Manns mit der Gitarre war unser Highlight des Abends, wenn nicht der Beste des Festivals!

Fazit

Dass Ahoi Pop Festival 2013 war für uns eine der erfolgreichsten, mehrtägigen Indoor-Veranstaltungen dieses Jahres. Bei fast 20 Bands und Künstlern, der unterschiedlichsten Genres, welche uns fast alle überzeugt haben, hat sich der Besuch im Linzer Posthof mehr als gelohnt. Wir sagen danke für diese genialen Konzerte und freuen uns schon auf 2014!

Wie hat euch der letzte Tag des Ahoi! Pop Festivals gefallen?

Home   /   Allgemein  /   Ahoi! Pop Festival – Tag 4

Tags

Related Article