Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Alkbottle – Ottakringer Brauerei

Alkbottle – Ottakringer Brauerei

Alkbottle – Ottakringer Brauerei

Wenn die Meister Alkbottle (Website) zum „Festl“ rufen, dann strömt die Anhängerschar und so nahm der Abend direkt an der Quelle, der Ottakringer Brauerei, seinen Lauf. Die Location war perfekt und füllte sich von Minute zu Minute mehr, bis sie zum Bersten voll war. Von Jung bis Alt, vom Anzug- bis zum Kuttenträger war alles vertreten.

Schon im Vorfeld heizten The Hitch Hikers und Pete Lynch der Menge ein, die schon lautstark ihre „Bottlebuam“ einforderte. Um 21:15 Uhr war es dann soweit. „Die Meister“ betraten die Bühne. Beginnend mit „Blader, fetter, lauter“ entzündeten sie ein Feuerwerk gespickt mit „A Band die ka Sau kennt“, „Der Meister“, „Ich habe Katze“, „Autobus“, „Batterie“, „Clown in da Birn“, von alten bis neuen Songs war alles quer durch den „Bottlegarten“ vertreten.

alkbottle-oliver

Als Merchandising-Spezialist Oliver die Bühne betrat, um gemeinsam mit den Bottlebuam „Der tuat nix“ zum Besten zu geben, brodelte es in der Menge und bei den Hymnen von „Alkbottle“, „Fanta light“, „Geh scheissn“ und „I wockl durch Meidling“ gab es dann für die Meute kein Halten mehr.

Faszinierend am „Bottle-Hype“ ist die Tatsache, dass ein Mensch, der musikalisch unterwegs ist, so mit seinem Publikum spielen kann. Roman Gregory hat sein Publikum fest im Griff und dieses macht dann genau das, was er will. Und das punktgenau. Die Menge beherrscht die Texte und Refrains und machte brav die geforderte Choreographie mit.

Das ist noch Rockmusik, die von den Kommerzsendern ungespielt und nicht beachtet abseits des Mainstreams blüht und den Schlagermusikanten, die sich gern die „Rockfahne ans Revers“ heften wollen, lautstark trotzt.

Abschließend bleibt zu sagen: ein Wahnsinns Festl, geile Stimmung mit einer Band, die von der ersten bis zur letzten Minute Power ohne Ende hat! Ebenfalls positiv erwähnt sei, dass es trotz bunt gemischtem Publikum und Alkohol in rauen Mengen, keinerlei Pöbeleien oder Ausschreitungen gab. Ein Ende der „Bottlemania“ ist nicht abzusehen…

Uschi Obermeier

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Alkbottle – Ottakringer Brauerei

Tags

Related Article