Home   /   Musik  /   Ambros und Fendrich versöhnen sich am Donauinselfest

Ambros und Fendrich versöhnen sich am Donauinselfest

Ambros und Fendrich versöhnen sich am Donauinselfest

Die beide Austropop-Urgesteine Reinhard Fendrich (Homepage) und Wolfgang Ambros (Homepage) dürften ihr Kriegsbeil am Donauinselfest 2013 nun endgültig begraben haben. Eine innige Umarmung und gemeinsam gespielte Songs am gestrigen Donauninselfest zeugen davon. Nachdem zwei aufeinanderfolgenden Einzelkonzerten spielten sie gemeinsam einige Zugaben. Darunter Klassiker wie Ruaf mi net an, Baba und foi ned oder I am from Austria. Zum ersten Mal seit Langem traten sie gemeinsam auf. Das Publikum dankte es den beiden mit tosendem Applaus.

Auslöser des Streits war Ambros zufolge Fendrichs Kokainkonsum bei den Austria 3 Konzerten. Der Drogenkonsum soll der ausschlaggebende Grund für das Ende von Austria 3 gewesen sein.

Home   /   Musik  /   Ambros und Fendrich versöhnen sich am Donauinselfest

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article