Home   /   Allgemein  /   Before Us All – Revelations

Before Us All – Revelations

Before Us All – Revelations

Frontchef Michael Morawetz und Drummer Christoph Berger riefen 2010 Before Us All (Facebook) ins Leben. Die beiden Musiker nahmen ihre erste EP Facing The Shades nur zu zweit auf. Im ersten Quartal 2012 waren mit Gitarrist Thomas Haider und Thomas Roithmayr am Bass die passenden Bandkollegen gefunden und Before Us All war komplett. Nach fleißigem Proben, sowie langen Tagen im Studio erschien im Juli 2013 das erste Album Revelations.

Nach dem Intro Decisions, das sofort zu Beginn für Gänsehautfeeling sorgt, startet der erste Song Memorial gleich mit einem dicken Breakdown. Was hier zuerst positiv auffällt, ist der gute Sound, der einem hier um die Ohren fliegt. Memorial überzeugt gleich mal mit groovigem Tempo sowie kreativen und abwechselnden Gitarrenriffs. Auch die Vocals machen richtig Wirbel und könnten zu einem durchtrainierten zwei Meter Hünen passen. Der klare Gesang jedoch wäre sicherlich noch ausbaufähiger. Trotzdem legen Before Us All mit Memorial einen fetten Eröffnungssong hin. Fans des Metalcore werden hier definitiv die Dauerschleife einstellen.

Before Us All-Revelations

Sight Of Blindness kann das vorgelegte Niveau halten und beeindruckt mit einem atmosphärischen Songaufbau. In den sechs Minuten spürt der Hörer vor allem die kraftvolle Energie, die der Song wiedergibt. Besonders impulsiv ist der Schlussteil, der aggressiv und dennoch melodisch unter die Haut fährt.

Mit drei Minuten ist Sensations einer der kürzesten Songs auf Revelations, den man schnell ins Herz schließt. Der ständig wechselnde Gesang – zwischen Clean und Shouts – klingt harmonisch. Bei My Resistance sorgt der ruhige Teil mit der klaren Gesangspassage für Abwechslung. Nach sieben Tracks klingt Revelations aufgrund der technischen Spielweise etwas anstrengend. Da könnten ruhig mehr Überraschungsparts wie bei My Resistance vorhanden sein. Whishes Wiped Away wirkt aggressiv, schleppend und erinnert teilweise an Machine Head.

Auch wenn es Metalcore Bands in Hülle und Fülle gibt, Before Us All entwickeln mit dem Album Revelations einen eigenen Sound und erreichen dazu mit ihren kraftvollen melodischen, aggressiven und zugleich sanften Musikparts den Hörer. Klar könnte man noch an dem einen oder anderen feilen, doch für die erste Veröffentlichung ist Revelations ein gelungenes Werk, das sich auf alle Fälle nicht verstecken braucht. Fans dieser Musikrichtung sollten unbedingt reinhören und werden mit Revelations bestimmt viele Stunden Spaß haben.

Before Us All – Revelations

Für Fans von: The Sorrow, Machine Head
Eigen
VÖ: 13.07.2013

Home   /   Allgemein  /   Before Us All – Revelations

Tags

Related Article