Home   /   Musik  /   Chaos Beyond – Band des Monats Juni

Chaos Beyond – Band des Monats Juni

Chaos Beyond – Band des Monats Juni

Hey Jungs, wie geht’s euch angesichts des baldigen Album Releases?
Chaos Beyond: Hey, alles im grünen Bereich soweit, bis auf den üblichen Vorbereitungsstress vor einer Release-Show. Wir können es vor allem nicht erwarten unser Werk endlich auf die Menschheit loszulassen.

Mit der Single One Click Away und dem Video dazu habt ihr ja schon einen feinen Vorgeschmack auf das Album gegeben. Gehen die anderen Songs in eine ähnliche Richtung?
Chaos Beyond: Nein, nicht wirklich. Es ist schwer zu beschreiben, da es unser Ziel war, jedem einzelnen Song am Album einen eigenen Touch zu verpassen und somit die verschiedensten Metal Elemente einzubauen, natürlich immer mit dem Chaos Beyond Stempel. Vielseitigkeit war uns sehr wichtig im Songwriting-Prozess und ich denke, das ist uns auch ganz gut gelungen.Chaos Beyond – Drawing Board

Chaos Beyond Promofoto

Chaos Beyond

In eben genanntem Song rechnet ihr ein wenig mit der Social Media Sache ab. Was hat euch dazu bewogen, so einen Song zu schreiben?
Chaos Beyond: Es ist weniger ein Abrechnen, sondern eher ein ironisches Vor-Augen-Führen. Man kann über Social Media und die Selbstdarstellung lästern, soviel man will, aber gerade als Musiker kommt man heute nicht mehr umhin, selbst diese Kanäle zu nutzen. Es wäre also auf eine gewisse Art und Weise scheinheilig diesen gesamten Bereich als schlecht zu bezeichnen. Wie wir auf das Thema gekommen sind? Jeder wird mit den guten und schlecht Seiten von Social Media täglich konfrontiert und wir haben uns mit diesem Song mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Glaubt ihr, dass man es als Band heutzutage ohne Facebook und CO noch schaffen kann?
Chaos Beyond: Wie schon gesagt, als Musiker kommt man nicht umhin diverse Plattformen zu nutzen und das ist auch gut so. Social Media ist ja an sich nichts Schlechtes, nur gehen viele damit nicht richtig um. Für Bands sind Plattformen wie Facebook, Twitter, YouTube, Spotify und Co. sowohl das Beste als auch das Schlimmste, das ihnen jemals passieren konnte. Es war noch nie so leicht als Musiker so schnell eine große Menge an Leuten zu erreichen wie heute, allerdings war es auch noch nie so schwer, Alben zu verkaufen.

Stichwort Album – The Drawing Board wird ja ein durchdachtes Konzeptalbum. Erzählt doch ein bisschen über die Idee dahinter?
Chaos Beyond: Durchdacht – Ja, mit Konzept – definitiv, aber als Konzeptalbum im herkömmlichen Sinne kann man es nicht bezeichnen, da die Songs thematisch nicht zusammenhängen. Das Konzept hinter The Drawing Board aber war die vorhin schon erwähnte Vielfältigkeit. Auf einem Zeichenbrett kann alles Mögliche entstehen, von idyllischer Landschaftsmalerei bis hin zur grausamen Tatortskizze, und das wollten wir auch mit der Musik zeigen. Außerdem war es eine kleine Anlehnung an das Sprichwort „going back to the drawing board“, also von Neuem beginnen. Durch den Sängerwechsel Ende 2011 hat sich einiges in der Band verändert und weiterentwickelt, auch im musikalischen Sinne.

Glaubt ihr, dass euch mit der neuen Platte der Schritt raus aus Österreich gelingen wird?
Chaos Beyond: Wir hoffen es auf jeden Fall. Ob es so sein wird, wird sich noch zeigen.

Wo seht ihr euch mit Chaos Beyond in fünf Jahren bzw. wo würdet ihr gerne hin?
Chaos Beyond: Unser Ziel ist es die Bühnen der Welt zu bespielen, unsere Musik an die Menschen zu bringen und das zu tun, was uns Spaß macht. Im Optimalfall noch den einen oder anderen Euro damit zu verdienen wäre schon toll, aber definitiv nicht das primäre Ziel. Wo wir uns in fünf Jahren sehen? Hoffentlich bei der Planung der zweiten Welt-Tour.

Bleiben wir bei der Zukunft, vielleicht bei der Näheren. Was kann man sich von euch bis Ende des Jahres erwarten? Welche Shows sind in Aussicht?
Chaos Beyond: Fix geplant ist die Release-Show am 28.06. in der Szene Wien, dann im August das Rock ’n‘ Metal Open Air in Süd-Tirol. Anschließend steht eine Ost-Europa Tour durch Polen, Weißrussland, Russland und die Ukraine an. Drei Shows dieser Tour werden wir mit den Schweizern von Dreamshade spielen. Den Rest der Tour sind wir alleine unterwegs. Es sind insgesamt 11 Shows, auf die wir allesamt schon mehr als gespannt sind. Nach der Heimreise werden wir einen Monat Verschnaufpause, die wir nach dem vielen Vodka auch brauchen werden, einlegen und dann ist eine Österreich Tour in Planung.

Ende Mai waren ja die Finale Österreichs größter Bandcontests. Ist ein Wettbewerb für euch denkbar?
Chaos Beyond: Nein, eher nicht. Wir haben in unsere Bandgeschichte einige Contests gespielt und viel Erfahrung durch sie gesammelt, aber die Zeiten sind vorbei. Jedoch sind Contests eine gute Möglichkeit für jüngere Bands ihre Musik zu präsentieren, Konzerte zu spielen und eventuell neue Wege für sich zu eröffnen. Auf diese Art und Weise sind wir ja zu unserem Vertrag mit Terrasound Records gekommen.

Was haltet ihr generell als jüngere Band von diesem Votingwahnsinn, der sich in den letzten Jahren entwickelt hat?
Chaos Beyond: Genau das Gleiche wie von Bandcontests. Es mag manchen Bands helfen sich Möglichkeiten zu erarbeiten, anderen liegen Votings gar nicht.

Habt ihr vielleicht ein letztes Wort an unsere Leser / eure Fans?
Chaos Beyond: Ja, danke fürs Lesen und wir hoffen, dass euch das Album gefällt und natürlich hoffen wir, in weiterer Folge viele auf unseren kommenden Shows zu sehen. Stay Chaotic.

Chaos Beyond Gewinnspiel

Chaos Beyond Release Show

Gewinne Tickets für Chaos Beyond

Und damit ihr euch live von der Chaos Beyond (Homepage) Platte The Drawing Board überzeugen könnt, verlosen wir 2×2 Tickets für die Release Show in der ((szene)) Wien. Schicke uns einfach eine Mail mit dem Betreff Stay Chaotic an gewinnspiel@enemy.at. Einsendeschluss ist der 20.6.2013. Viel Glück!

Home   /   Musik  /   Chaos Beyond – Band des Monats Juni

Tags

Daniel Kubera

“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” – Hunter S. Thompson

Related Article
One Comment
  • Mike T

    Eure Musik ist einfach nur Wahnsinn! TOP OF THE WORLD! Ich hoffe wirklich ihr schafft den großen Metal“Chaos“Durchbruch .. il Mike T! 😉