Home   /   Allgemein  /   Circles – Infinitas

Circles – Infinitas

Circles – Infinitas

Die fünf unheimlich talentierten Musiker kommen aus Melbourne in Australien nennen sich Circles und haben den Pfad des Progressive-Metals beschritten. Infinitas ist ihr erstes Studioalbum und schon seit dem 14. Oktober 2013 auf dem Markt erhältlich. Wir haben für euch reingehört und eure (hoffentlich aufgesperrten) Lauscher dürfen sich freuen!

Circles sind eine typische Progressive-Metal Band: Die Geschwindigkeit wechselt in einer Sekunde zur nächsten von extrem schnell zu etwas langsameren Einschüben, die Songs sind vollgestopft mit Breaks und die Jungs setzen viel auf Rhythmik. Zu guter letzt darf aber auch der Synthesizer nicht fehlen. Infinitas lässt kein einzelnes dieser Klischees aus und behandelt diese wahrlich meisterhaft. Musikalisch haben sie zumindest schon mal in den Goldtopf gegriffen.

Aber das ist nicht das einzige Honigstückchen auf Infinitas: zusätzlich kommt noch der Gesang. Es ist ziemlich schwer, die Stimme des Sängers zu beschreiben. Auf der einen Seite ist sie total geschmeidig, doch auf der anderen Seite klingt Perrys Stimme sehr rau. Man bekommt irgendwie das Gefühl als würde Circles‚ Vocalist seine Stimme mit Whiskey ölen und mit Zigaretten aufrauen. Zumindest stell ich mir das so vor, weil der Gedanke ziemlich Badass und schön zugleich ist und zu dem Genre auch irgendwie passen würde. Hinzu kommt, dass des Sängers Stimme stellenweise total nach M. Shadows (Avenged Sevenfold) klingt!

Circles_Infinitas_Cover

Hört man sich die Scheibe dann zum ersten Mal an, ist man schon vom Intro und Einstiegssong Erased sehr beeindruckt. Aber danach kommen Circles (Homepage) mit einfach viel besseren Songs daher. Das hat mich persönlich gerade in ein noch größeres Fangirl verwandelt, als ich eh schon bin. Spätestens dann war ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ich mir selbst sagen musste: „Mensch, Mädchen, krieg dich wieder ein!“ Aber ihr müsst verstehen, das ist gar nicht mal so einfach, wenn man von Infinitas Songs vorgesetzt bekommt, die total reinhauen und einfach nur bombastisch sind. Da wird jeder noch so männliche Metal-Fan zu einem kleinen Mädchen!

Schlussendlich bleibt eigentlich nichts mehr zu sagen, außer: Kauft euch Infinitas, unterstützt Circles wo ihr nur könnt, denn die haben wirklich viel Talent! Also Ohren auf jeden Fall riskieren (am besten mit voll aufgedrehten Lautsprechern).

Circles – Infinitas

Für Fans von: Corelia, Ever Forthright
Basic Records (Alive)
VÖ: 11.10.2013
Gesehen um: €17,39

Wie gefällt dir „Infinitas“ von Circles?

Home   /   Allgemein  /   Circles – Infinitas

Tags

Doris Arnusch
Reps for Jesus!
Related Article