Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Cold War Kids – Flex Wien

Cold War Kids – Flex Wien

Cold War Kids – Flex Wien

Das ausverkaufte Konzert der Indie-Rocker Cold War Kids (Homepage) konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Mit ihrem mittlerweile vierten Studio-Album namens „Dear Miss Lonelyhearts“ haben die Kalifornier ja schon die letzten unter Steinen lebenden Indie-Liebhaber hervorgeholt und zumindest zum Zuhören überredet.

Milo Greene am 29.04.2013 im Flex.

© Yavuz Odabas

Nachdem die selbst ernannten „Cinematic-Popper“ Milo Greene ein solides Vorwort leisteten, kamen schließlich pünktlich um 21:00 Nathan Willett und seine vier Bandkollegen (einer davon – Ethan – hilft bei der Tour aus) und begrüßten die Teilnehmer der Quadratmeter-Party im Flex mit „Relief“, einem älteren Stück. Vom neuen Album gab es interessanterweise gerade mal drei Stücke. Das Zugpferd „Miracle Mile“, welches ja schon seit Längerem in Single-Form erhältlich ist, wirkte dabei live leider nicht so energisch wie auf der Aufnahme, konnte dem Publikum aber dennoch einen freudigen Mitgesang entlocken.

Cold War Kids am 29.04.2013 live im Flex

Ganz generell schien es so, als hätte Nathan eine leichte Erkältung. Oft fehlten ihm die notwendigen hohen Tonlagen in Songs wie „Hospital Beds“ oder eben „Miracle Mile“. Das würde auch das etwas kurze Set von 15 Songs – umgerechnet knapp eine Stunde und 10 Minuten – erklären, wo sie doch sonst immer bis zu 19 Songs spielen.

Das verzieh man aber sehr schnell, da Cold War Kids alle Klassiker zum Besten gab – von „Hang me up to Dry“ über „We used to Vacation“ bis hin zu „Something is not right with me“ war alles dabei. Auch das von der EP „Behave Yourself“ stammende und weit darüber hinaus bekannte „Audience“ war auf der Setlist zu finden.

Cold War Kids am 29.04.2013 live im Flex

© Yavuz Odabas

Mit dem guten alten „Saint John“, der wahrscheinlich immer noch auf seine Begnadigung wartet (Anm.: Der Chorus lautet „Old Saint John on death row, he’s just waiting for a pardon“), konnten sie schließlich nochmal das ganze Flex zum Mitsingen überzeugen, bevor sie sich von der Bühne verabschiedeten.

Alles in allem war es wieder einmal ein gelungenes Flex-Konzert (bereits 2007 gastierten sie dort) der Cold War Kids. Nächstes Mal gerne wieder!

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Cold War Kids – Flex Wien

Tags

Related Article