Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Conor Oberst – Stadtsaal, Wien

Conor Oberst – Stadtsaal, Wien

Conor Oberst – Stadtsaal, Wien

Am 21.1.2013 präsentierte Conor Oberst im ausverkauften Wiener Stadtsaal seine Meisterstücke aus seiner Schaffenszeit als Singer-Songwriter.

Zunächst müssen wir euch mitteilen, dass Fotografieren nicht erlaubt war. Demnach können wir euch bedauerlicherweise nicht mit Fotos versorgen. „Das Fotografieren oder Filmen ist bei dem Konzert von First Aid Kit und Conor Oberst nicht gestattet.“

Eröffnet wurde der Abend mit First Aid Kit (Homepage), zwei sympathische Geschwister aus Schweden. Es war das erste Mal für das Folk-Duo Johanna und Klara. Wären da nicht schon die Instrumente von Conor Oberst (Homepage) so wäre die Bühne sehr spärlich ausgestattet. Aber mehr hatten sie auch nicht nötig. Eine Gitarre und die aufeinander abgestimmten Stimmen der Geschwister überzeugte das Publikum. Mit Coversongs von Simon & Garfunkel, die ihrer Meinung die besten Songwriter sind und ein weiteres Lied von Bob Dylan, machten sie die Bühne für den Hauptact frei.

Conor Oberst

Die kurze Pause wurde von den Besuchern als Vorratssicherung genutzt und mit vollen Gläsern nahmen sie ihre Plätze ein. Conor Oberst war nicht wie angekündigt Solo, aber es war eine sehr schlanke Besetzung. Es gab nur wenige Songs, die er vollkommen allein performte, für die Restlichen bekam er Unterstützung von seinem Freund der zwischen Flügel, E-Gitarre und Xylophon wechselte und First Aid Kit bei den Backvocals.

Mit langen schwarzen Haaren hinter den Ohren geklemmt begab sich Conor auf die Bühne und startet mit „The Big Picture“ sein Sonderkonzert. Es folgten Lieder aus seiner Bright Eyes und Conor Oberst and The Mystic Valley Band Zeit und deckte somit den Abend mit einem großen Repertoire an Songs und sorgte für viele Gäste eine Zeitreise in die Vergangenheit. Sei es mit „Lua“ oder mit einem Publikumswunsch „You Will. You? Will. You? Will. You? Will.“ Um nicht nur in der Vergangenheit rumzuwühlen, stellte er eine brandneue Nummer namens „Night At Lake“  vor.

Die Mixtur aus über zehn Jahren Conor Oberst-Hymen bewegten sich zwischen Begeisterung und Gänsehaut, die sich in einer wohlüberlegten Setlist widerspiegelten. Nach etwa einer zweistündigen Achterbahnfahrt der Emotionen verließ er mit „Milk Thistle“ die Bühne des Wiener Stadtsaals und entzückte zwischen den Liedern mit Witz und Scharm das Publikum.

 

Setlist:

The Big Picture
First Day Of My Life
Arienette
Cape Canaveral
Lenders in the Temple
Classic Cars
Make a Plan to Love Me
Ladder Song
At the Bottom of Everything
Night At Lake
Breezy
Southern State
You Will. You? Will. You? Will. You? Will. (Publikumswunsch)
Shell Games
Subterrenean Homesick Blues (Conor Oberst: Beatbox; First Aid Kit: Übernahm den Rap-Part)
Map of the World
Laura Laurent
Lime Tree

Zugabe:

An Attempt to Tip the Scales
Lua
Milk Thistle

Home   /   Live Reviews  /  Musik  /   Conor Oberst – Stadtsaal, Wien

Tags

Related Article