Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Defrage – The Sick Letter

Defrage – The Sick Letter

Defrage – The Sick Letter

2007 hat sich die Rock/Metal-Band Defrage aus Estland zusammengefunden. Seit dem wurden bereits über 100 Shows in ihrem Heimatland gespielt – ihre Popularität stieg immens durch den Erhalt des estnischen MTV Award für das beste Musikvideo zu ihrem Song Save Us From Religion vom Debütalbum Jackal.

Aber einmal vom Erfolg gekostet, will man immer mehr davon. Deswegen begeben sich Defrage (Facebook) auf Dauertour durch Europa, bis sie endlich den Durchbruch schaffen. Über ein Jahr sind sie nun schon unterwegs und machen auch am Nova Rock Festival Halt. Dort kann man sich am 16. Juni von Defrage auf der Red Bull Brandwagen Stage überzeugen.

Ende Mai veröffentlichen Defrage ihr zweites Album The Sick Letter. Die Platte wird ab 25. Mai via iTunes erhältlich sein und birgt ganze 15 Songs. Die Band selbst beschreibt ihre Musik als

die ultimative Mischung aus Rock und Alternative-Metal.

„Ultimativ“ mag etwas großkotzig klingen, aber es stimmt schon, Defrage mischen Rock und Metal. Sie beherrschen zweifellos das Wechselspiel von ruhigen rockballadesken Parts mit sphärischem Clean-Gesang und ordentlichen In-die-Fresse-Riffs, welche durch brachiale Shouts verstärkt werden. Sie kreieren, meist in den Refrains, massive Riffwände, die dann über einen zusammenbrechen, um Platz für die melodischeren Parts zu machen. Das Konzept ist keinesfalls neu, dennoch verleihen Defrage ihrer Musik etwas Besonderes. Verantwortlich für die Songs ist übrigens Gitarrist und Bandgründer Kari Kärner, er schrieb und produzierte auch schon das erste Album der Band. Technisch bewegen sie sich ebenfalls auf einem hohen Niveau, wie auch im Arrangement der Songs. Teilweise wirken manche Songs aber etwas zu komplex und überladen. Hie und da etwas einfachere Strukturen würden The Sick Letter mehr auflockern.

Ob Defrage mit The Sick Letter den Rockolymp erklimmen werden, steht noch in den Sternen. Die Show am Nova Rock 2013 kann auf alle Fälle mit gutem Gewissen empfohlen werden, um die Live-Qualitäten der Estländer zu begutachten.

Defrage – The Sick Letter

VÖ: 25.05.2013

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Defrage – The Sick Letter

Tags

Alexander Blach

love it as it is // whatever the fuck this is

Related Article