Home   /   Movies  /   Kein Waltz für China! – Django Unchained aus Programm genommen

Kein Waltz für China! – Django Unchained aus Programm genommen

Kein Waltz für China! – Django Unchained aus Programm genommen

Heute sollte in China die Premiere von Django Unchained von Quentin Tarantino über die Bühne gehen. Doch wegen „technischen Probleme“ wurde der Film wieder aus dem Programm genommen. News.at zufolge sagten jedoch Vertreter der Filmindustrie dem Internetportal Sina, dass die Nacktszenen zu der plötzlichen „Zensur“ führten. Andere spekulieren, dass die Thematik zu gefährlich ist. Der Aufstand von Unterdrückten ist bei den chinesischen Behörden nicht gern gesehen.

Bereits im Vorfeld unterlag Django Unchained strenger Zensur. Gewaltszenen wurden „nachgebessert“ und stellenweise zensiert, berichtete cinefacts.de. Tarantino legte sogar selbst Hand an, damit die Qualität des Filmes nicht darunter leidet. Ob der Film zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal anläuft ist ungewiss. Die Chinesen müssen jedoch inoffiziell nicht auf den Film verzichten. Dank Raubkopien und Internet konnten trotzdem viele Django Unchained mit Christoph Waltz sehen.

In China ist das kein Einzelfall. In der Vergangenheit wurden schon viele ausländische Produktionen wie Men in Black 3 oder Skyfall streng kontrolliert und nur in stark gekürzter Form gezeigt.

Home   /   Movies  /   Kein Waltz für China! – Django Unchained aus Programm genommen

Tags

Daniel Kubera
“Life has improved immeasurably since I have been forced to stop taking it seriously.” - Hunter S. Thompson
Related Article