Home   /   Allgemein  /   Drake – Nothing Was The Same

Drake – Nothing Was The Same

Drake – Nothing Was The Same

Aubrey Drake Graham, bekannt unter der Abkürzung Drake (Homepage), veröffentlicht zwei Jahre nach seinem Erfolgsalbum Take Care sein neues Album Nothing Was The Same. Der Kanadier ist neben Lil’Wayne und Nicki Minaj der wohl bekannteste Export aus dem Label Cash Money Records.

Drake hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der Größten im Musikbusiness katapultiert. Er verkaufte bis dato über fünf Millionen Alben, wurde mit einem Grammy ausgezeichnet, sein erstes und sein zweites Album stürmten beide nach dem Release jeweils auf Platz eins der Billboard Top 200 und sein neues Album wird dem wohl in nichts nachstehen.

Als Drake seinen Albumtitel auf dem roten Teppich enthüllte, begannen Spekulationen, ob er sich einem neuen Genre widmet oder den Rap vollkommen aufgibt. Seine Antwort darauf war

I think music, it’s a process we all go through. It’s an evolution.

CD Cover zum Album Nothing Was The Same von Drake

Musikalisch gesehen ist Nothing Was The Same seinem Vorgänger ähnlich. Die Evolution, von der er spricht, ist auf die Lyrics bezogen. Man merkt, dass sich Drake menschlich weiterentwickelt hat und er dies durch seine Songs mit der Musikwelt teilen will. Zwischen seiner ersten Single Started From The Bottom, ein Hip-Hop-Beat lastiger Song, zu seiner zweiten Single Hold On, We’re Going Home, einem Synthie-Pop-Song, liegen Welten. Doch genau diese Abwechslung macht dieses Album aus.

Die Platte wartet mit den unterschiedlichsten Sounds auf. Own It ist ein melanchonischer Ausbruch, From Time oder All Me bieten ein Rapaufgebot erster Klasse. Trotz alledem klingt dieses Album nicht wie eine Aneinanderreihung kontroverser Musikeinlagen, sondern wie ein stimmiger Ablauf. Unterstützt wird Drake bei diesem Album von Jay-Z, 2-Chainz, Big Sean bis hin zu Majid Jordan und Jhene Aiko.

Drake versteht es wie kein Anderer, Rap und Gesang zu mixen. Nur wenige Artists bekommen es auf die Reihe, aus derartigen Kombinationen ein Album zu erschaffen, das lyrisch hochwertig, musikalisch vielfältig und kommerziell erfolgreich ist. Wir glauben Nothing Was The Same repräsentiert die Zukunft des „Black-Music-Genres“.

Drake – Nothing Was The Same

Für Fans von: The Weeknd, Kanye West, Jay-Z
Universal (Cash-Money-Records)
VÖ: 23.09.2013
Gesehen um €9,97

Home   /   Allgemein  /   Drake – Nothing Was The Same

Tags

Related Article