Home   /   Allgemein  /   Driveby – aSymmetry

Driveby – aSymmetry

Driveby – aSymmetry

Die österreichische Band Driveby, bestehend aus vier knackigen Herren, hat den Weg des Progressiverocks mit einer leichten Tendenz zu Mathrock, wie sie es selbst beschreiben, eingeschlagen. Ihr neues Album aSymmetry ist am 15. Juni 2013 veröffentlicht worden und ihr dürft sehr gespannt sein.

So, jetzt denkt ihr sicher gleich wieder „Ach Gott, nicht schon wieder die, die immer so kitschig dahinschreibt, wenn ihr Mal was richtig gut gefällt“, aber ich kann mir einfach nicht anders helfen. aSymmetry ist eine wunderschöne Platte, die ja eigentlich aus zwei CDs besteht – Gott sei Dank. Denn meiner bescheidenen Meinung nach haben Driveby (Homepage) mit ihrer neuen Scheibe ein Meisterwerk geschaffen. Normalerweise bin ich ja kein großer Fan von rein instrumentaler Musik, aber dem ist nicht so bei dieser Platte.

driveby-asymmetry-cover

Die Nummern sind einzigartig und regen einen wirklich an, Kreatives zu vollbringen und über alles nachzudenken. Schon mit dem Intro haben sich Driveby in mein Herz gespielt. Aber was mich dann erwartet hat, war ja noch unglaublicher. Die meisten Stücke brachten so viel Melancholie, aber trotzdem Heiterkeit mit sich. Immer wieder fand man zwischendurch dazu auch schnellere Tracks, versetzt mit Elektro-Musik, zu denen man auch gut tanzen könnte – aber eigentlich will man das gar nicht, aSymmetry genießen ist das Einzige, zu dem man fähig ist, weil man so überwältigt wird.

Dann kommt noch hinzu, dass die Songs wirklich lang sind. Wir reden hier nicht von den üblichen vier bis fünf Minuten-Songs, sondern von zehn bis zwölf Minuten voller musikalischer Kraft. Natürlich ist auch einiges dabei, das bedeutend kürzer ausfällt, aber alleine der Gedanke, dass Driveby Werke erschaffen haben, die so lange dauern und trotzdem nicht langweilig werden, ist doch schon faszinierend.

Wie gesagt, aSymmetry ist für mich ein einziges Meisterwerk, das man eigentlich nicht wirklich beschreiben kann. Man muss sich das Album selber anhören, um zu wissen, wovon ich rede, denn leider helfen hier keine Worte mehr beziehungsweise findet man einfach keine, weil man so sprachlos ist. Und zum Schluss bleibt mir nichts anderes zu sagen, als dass ihr unbedingt reinhören solltet!

Driveby – aSymmetry

Für Fans von: Fragments Of The Behemoth, Fire Walk With Me!
Eigen
VÖ: 15.06.2013
Gesehen um: €19,78

Home   /   Allgemein  /   Driveby – aSymmetry

Tags

Doris Arnusch
Reps for Jesus!
Related Article