Home   /   Allgemein  /   Egotronic – The Lost Tapes

Egotronic – The Lost Tapes

Egotronic – The Lost Tapes

Das deutsche Kult-Elektro-Indie-Label Audiolith verkündet per Pressemitteilung, zugegeben in nicht ganz ironiefreier Art, wie und warum man Deutschland und den Rest der Welt mit The Lost Tapes von Egotronic (Homepage) ein Geschenk macht! Ob nun wirklich Egotronic-Mastermind Torsun Burkhardt dabei ausgeraubt wurde und gleichzeitig als verschollen gilt, sei dahingestellt. Angesichts dieser extrem frisch anmutenden Musik und der Tatsache, dass das ursprüngliche Tape schon über zehn Jahre alt ist, sollte man vielmehr über den Grund dafür nachdenken!

Sechs Tracks beinhaltet die EP The Lost Tapes und erschreckenderweise ist der Hauptteil der Songs unglaublich zeitgemäß. Musikalisch wäre das ja halb so schlimm und obwohl auch etwas eigenartig, sogar sehr begrüßenswert. Aber inhaltlich ist dieser Umstand nicht wirklich ein Grund zum Freuen. Möllewahn wird laut Audiolith-Pressemitteilung so beschrieben:

Dieser Song brachte Egotronic damals entgültig den Ruf, das „Flagschiff der Antideutschen“ zu sein. Ein tanzbares Stück gegen Antisemitismus und Antizionismus. Durfte 2003 auf keiner guten Demo fehlen.

Egotronic - The Lost Tapes

Dass Burkhardt erst kürzlich auch gegen eine ganz bestimmte Band aus Italien Stimmung machte, lässt diesen Track nur noch mehr Revival- und Kult-Glanz erleben. Ebenso verhält es sich mit dem unglaublich gut gesampelten Stück Eine nationale Psychose. Einfach nur geil wie Egotronic bei ihren Tracks im Grunde peinlichste Synthies, Gameboy-Computerspiel-Gefiepe und anderes Old-School-Zeugs zu einem coolen Ganzen verschmelzen (Hamburg).

Egal ob anspruchsvoll, kritisch, oder einfach nur so geil blöd wie die Bild-Zeitung selbst (Ich weisz Bescheid) – dieser sechs Track lange Querschnitt aus den Egotronic-Facetten zeigt, wie viel Qualität eigentlich in dieser Elektro-Punk-Band steckt. Denn schließlich muss man sich hier vor Augen halten, dass die meisten dieser Tracks gar nicht veröffentlicht wurden. Solche intelligent-spaßige Story wie in Eine kleine Liebesgeschichte haben die kommerziell weit bekannteren Jungs von Deichkind beispielsweise nicht auf Lager, geschweige denn in der Hinterhand.

Aber auf Vergleiche ist hier keiner aus. Konkurrenzdenken ist sowieso nur was für Bonzen und Korinthenkacker. The Lost Tapes sind jedenfalls per Online-Download erhältlich: Sechs Tracks – absolut downloadenswert!

Egotronic – The Lost Tapes EP

Für Fans von: Deichkind, Frittenbude
Audiolith
VÖ: 19.07.2013
Gesehen um €5,94

Home   /   Allgemein  /   Egotronic – The Lost Tapes

Tags

Bernd Eger
Arbeitet auch als Redakteur bei Fussballerleben.at
Related Article