Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Freddie Red – On Fire

Freddie Red – On Fire

Freddie Red – On Fire

Beim Local Heroes Ostfinale im April 2011 trafen wir die Jungs von Freddie Red zum ersten Mal. Nachdem sie die Bühne zerrockt hatten, konnten wir die Band noch zu einem ganz spontanen Interview überreden.

Hungrig auf mehr, wollten wir natürlich wissen, wann man mit dem ersten Album der Band rechnen konnte. Damals hieß es, noch voller Optimismus, dass es in den folgenden zwei Wochen fertig sein würde. Naja, das hat zwar nicht geklappt, aber Gut Ding braucht, wie immer, Weile. Jetzt ist es auch endlich da – „On Fire“ – das Debütalbum von Freddie Red (Facebook).

Die erste Nummer am Album – „I’m on Fire“ – gleicht einem Rock’n’Roll Paradebeispiel. Treibender Bass, konstanter Drumbeat und herrliche Riffs, die jede Lederjacke ins Schwitzen bringen. Die rauchig, kratzige Stimme von Sänger Flo verleiht dem Ganzen noch die nötige Würze. Obendrauf gibt’s noch ein Gitarren-Solo, das den Verstärker bersten lässt. Was will man mehr?

Freddie Red On Fire CD Cover

Lyrisch bewegen sich Freddie Red voll und ganz auf der Rock’n’Roll Klischee-Ebene. Es wird quasi kein Thema ausgelassen, dass nicht bereits von Kiss, AC/DC oder Ähnlichen besungen wurde. Sex, Alkohol, Frauen oder die ewige Jugend – über welche Themen sollte man sich auch sonst den Kopf zerbrechen? Aber das soll keinesfalls ein Kritikpunkt sein, denn genau das erwartet man sich auch von einer Band wie Freddie Red, die ihre Musik selbst als „erdigen Rock’n’Roll“ beschreibt.

So ist auch eine schnulzige Ballade („Far Away“) mit Überlänge (6:59min) obligat. Danach geht’s bei „Have a Party“ wieder richtig zur Sache. Das Intro mit Cowbell und drückender Bassdrum versetzt jeden Nacken in rhythmisches Wippen. Ab dem Refrain kann man dann endgültig alle Neujahresvorsätze bezüglich Rauchen und Alkohol über Board werfen.

Als wir damals beim Interview fragten, was man sich denn von „On Fire“ erwarten kann, meinten die Jungs absolut bescheiden: „Es wird einschlagen wie eine Bombe! Es wird das beste Rock’n’Roll Album, dass Österreich je gesehen hat!“

Welchen Krater „On Fire“ in der österreichischen Musiklandschaft hinterlässt, bleibt noch abzuwarten. Aber es hat definitiv das Zeug dazu, bleibende Schäden zu hinterlassen.

 

„On Fire“ in aller Kürze

Freddie Red
„On Fire“
Für Fans von: Kiss, AC/DC, usw.
VÖ: Out Now!

Home   /   CD Reviews  /  Musik  /   Freddie Red – On Fire

Tags

Alexander Blach
love it as it is // whatever the fuck this is
Related Article